Hausmittel gegen Sonnenbrand: Was hilft?
Gesundheit

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Beschwerden lindern

Bei Sonnenbrand können Hausmittel die Beschwerden lindern. Man sollte sie nur bei leichtem Sonnenbrand verwenden. Beachte, dass die Mittel nicht direkt nach der ersten, sondern erst nach mehrmaliger Anwendung helfen können. Bei starkem Sonnenbrand solltest du den Arzt aufsuchen. Besonders bei Fieber und Übelkeit, starken Schmerzen, Ablösen der Haut und Blasenbildung ist eine ärztliche Behandlung notwendig.

Was hilft gegen Sonnenbrand?

Diese Mittel können gegen Sonnenbrand helfen und Abhilfe schaffen.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Sauerrahm, Kefir oder Naturjoghurt

Sauerrahm, Kefir und Naturjoghurt sind schon seit Jahren als Mittel gegen Sonnenbrand bekannt.

Trage eins dieser Mittel auf die vom Sonnenbrand betroffene Haut auf und lass es ca. 20 Minuten einwirken. Spüle anschließend die Reste gut ab.

Kefir gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Sonnenbrand: frischer Kartoffelsaft

Schäle dafür rohe Kartoffeln und presse daraus Saft aus. Trage den Saft auf die sonnenverbrannte Haut auf. Oder tränke einen Taschentuch im Saft und verwende ihn als Kompresse.

Frischer Kartoffelsaft hilft übrigens auch gegen Kopfschmerzen und Sodbrennen.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Aloe-Vera-Saft

Aloe Vera spendet der Haut Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend.

Aloe-Vera-Saft hilft nicht nur gegen Pickel, sondern auch gegen Sonnenbrand.

Presse aus frischen Aloe-Vera-Blättern Saft aus und trage ihn auf die vom Sonnenbrand betroffene Haut auf. Du kannst auch einen Taschentuch aus Stoff im Aloe-Vera-Saft tränken und ihn als Kompresse verwenden.

Gesichtsmaske gegen Falten mit Aloe-Vera-Saft

Hausmittel gegen Sonnenbrand: rohe Kartoffeln

Reibe rohe Kartoffeln und trage die Masse für ca. 20 Minuten auf die verbrannte Haut auf.

Gesichtsmaske gegen geschwollene Augenlider mit Kartoffeln

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Sauerkraut

Trage gekühlte Sauerkraut auf die vom Sonnenbrand betroffene Haut für ca. 20 Minuten auf.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: gekochte Kartoffeln mit Sauerrahm

Koche Kartoffeln mit der Schale und lass sie abkühlen. Schäle sie anschließend und püriere sie. Gib etwas Sauerrahm dazu und vermische die Zutaten. Trage die Masse für ca. 15 Minuten auf die sonnenverbrannte Haut auf.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Saft aus Wassermelone und Gurke

Presse Saft aus frischer Wassermelone und frischer Gurke aus. Vermische die Säfte 1:1 und trage sie auf die verbrannte Haut auf.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: getrocknete Kamillenblüten

Übergieße eine Esslöffel getrockneter Kamillenblüten** mit 250 ml kochendem Wasser und lass es 30 Minuten ziehen. Siebe es danach ab und befeuchte damit die vom Sonnenbrand betroffene Haut.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Ringelblumen

Übergieße eine Esslöffel Ringelblumen mit 250 ml kochendem Wasser und lass es 20 Minuten ziehen. Siebe es danach ab und verwende es als Kompresse, indem du einen Taschentuch aus Stoff ins Wasser tauchst, ihn auswringst und für ca. 20 Minuten auf die verbrannte Haut legst.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Schwarztee

Mache einen starken Schwarztee und verwende ihn als Kompresse.

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Natron

Gib ½ Teelöffel Natron in 250 ml kühles Wasser und befeuchte damit die sonnenverbrannte Haut.

Shampoo aus Natron selber machen

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Zitronensaft mit Olivenöl

Vermische Saft von einer Zitrone mit 50 ml Olivenöl und trage die Mischung auf die verbrannte Haut auf. Lass sie ca. 15 Minuten einwirken und spüle sie anschließend ab.

Um Sonnenbrand vorzubeugen, solltest du:

  • im Sommer Sonnenschutz (Sonnencreme** oder Sonnenmilch**) auf die Haut mehrmals am Tag auftragen;
  • Kleidung tragen, die die Haut an den Stellen, die besonders zu Sonnenbrand neigen, bedeckt;
  • Mittagssonne meiden und dich stattdessen im Schatten aufhalten.

Mehr Hausmittel-Tipps:

12 Kommentare

  1. Da sind ja ein paar super Tipps dabei! 🙂 Vielen Dank dafür! Ich bekomme sehr leicht Sonnenbrand und bin für jeden Tipp dankbar!
    Bei Aloe Vera ist es übrigens wichtig, den giftigen Pflanzensaft abrinnen zu lassen, bevor man sie verwendet.

    Liebe Grüße,
    Laurel von laurelkoeniger.com

  2. Hallöchen 🙂

    schöner Beitrag! Da scheint es ja eine ganze Menge von Hausmittelchen zu geben! Mit Joghurt wusste ich schon, da die Laktose sehr gut gegen Entzündungen hilft 🙂 bzw. entzündungshemmend ist (soweit ich noch weiß…)

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende 😀

    Alisia

  3. Hallo Katja, danke für deine super Tipps. Ich versuche auch immer erstmal den natürlichen Weg, bevor ich Cremes aus dem Drogeriemarkt benutzen. Den Aloe Vera Tipp haben wir erst kürzlich bei unserer letzten Reise nach Panama angewendet 🙂
    LG Anna

  4. Tolle Tipps! Mein ‘Geheimtipp’ ist Aloe Vera. Ich habe eine Pflanze zu Hause aber glücklicherweise nie wirklich einen Sonnenbrand. Ich creme mich immer ganz ordentlich ein weil ich so eine Angst vorm Sonnebrand habe 😀

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  5. Danke für das Erinnern, genau diese Tipps kenne ich auch alle. Zum Glück habe ich jetzt schon Jahrelang keinen Gebrauch mehr dafür gehabt, denn kein Sonnenbrand ist immer besser wie alles andere.

    LG aus Norwegen
    Ina

  6. Hallo Katja,

    irgendwie habe ich nach deinem Beitrag jetzt Hunger 😀 Spaß beiseite, einige der Mittel kannte ich schon wie Joghurt oder Aloe Vera, aber neu ist mir z.B. dass auch Kartoffeln helfen!
    Ich habe recht helle, empfindliche Haut, deswegen kann ich die Tipps gut gebrauchen!

    Liebe Grüße
    Desiree

  7. Nachdem Sonnenbrände sooooo, sooooo schädlich sind für die Haut, versuche ich sie zu vermeiden! Aber wir wissen ja alle, dass sie einem trotzdem immer wieder passieren. Und für den Fall kommen deine Tipps dann extrem gelegen. Danke dafür 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.