InGesundheit

Hausmittel gegen Sodbrennen: Was hilft wirklich?

Hausmittel gegen Sodbrennen: Was hilft bei Sodbrennen?

Bei Sodbrennen verspürt man ein brennendes Gefühl im Magen. Was Ursachen dafür sein können und welche Hausmittel gegen Sodbrennen helfen, erzähle ich dir hier.

Was sind Ursachen für Sodbrennen?

Sodbrennen kann unterschiedliche Ursachen haben. Dazu zählen unter anderem:

  • Verzehr zu fettiger, scharfer, süßer oder gebratener Speisen
  • Trinken von zu viel Alkohol oder koffeinhaltiger Getränke
  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Stress oder psychische Belastung
  • verschiedene Krankheiten des Magens

Was hilft gegen Sodbrennen?

Es gibt verschiedene natürliche Mittel, die gegen Sodbrennen helfen. Bei dauerhaftem und häufigem Sodbrennen sollte man einen Arzt aufsuchen. Die genannten Hausmittel weiter unten dienen nur als Empfehlung und sollten keinen Arztbesuch ersetzen. Jeder soll für sich rausfinden, welche dieser Hausmittel einem tatsächlich helfen.

Natron als Hausmittel gegen Sodbrennen

Das bekannteste Hausmittel, das Hilfe bei Sodbrennen verschafft, ist wohl Natron. Es neutralisiert die Magensäure, da es basisch ist. Natron besteht aus Natrium und Hydrogencarbonat, welcher säureneutralisierend wirkt. Normalerweise hilft Natron innerhalb weniger Minuten gegen Sodbrennen. Von einer dauerhaften Einnahme von Natron ist abzuraten. In einzelnen Fällen schafft das Mittel aber eine schnelle Abhilfe bei starkem Sodbrennen.

Das brauchst du, um eine Natron-Wasserlösung gegen Sodbrennen herzustellen:

Und so wird es gemacht:

Gib Natron in ein Glas Wasser und verrühre es gut, bis Natron sich vollständig aufgelöst hat. Trinke nun die Wasserlösung aus.

Natron als Hausmittel gegen Sodbrennen

Apfelessig als Hilfe bei Sodbrennen

Da Apfelessig selbst Säure enthält, wirkt er wie Säureregulator und hilft somit bei Sodbrennen.

Um dieses Hausmittel gegen Sodbrennen selber zu machen, benötigst du:

  • 1 EL Apfelessig
  • 250 ml Wasser

Gib Apfelessig in ein Glas Wasser und verrühre es. Trinke die Mischung aus.

Hausmittel gegen Sodbrennen: Tinktur aus Enzianwurzel

Enzianwurzel ist für seine Wirkung gegen Magen-Darm-Beschwerden und Appetitlosigkeit bekannt. Das liegt daran, dass Enzianwurzel viele Bitterstoffe enthält, die die Verdauung anregen.

Für die Tinktur benötigst du:

So wird die Tinktur hergestellt:

Übergieße Enzianwurzel mit Rotwein und lasse es 10 Tage stehen. Gieße die fertige Tinktur anschließend durch ein Sieb in eine anderes Gefäß um und trinke je 50 ml davon jeden Tag vor dem Mittagessen.

Gekochte Erbsen- oder Bohnenhülsen als Hilfe bei Sodbrennen

Dafür benötigst du:

  • ca. 50 g Erbsen- oder Bohnenhülsen
  • etwas Wasser
  • eventuell etwas Salz

So wird dieses Hausmittel gegen Sodbrennen hergestellt:

Koche Erbsen- oder Bohnenhülsen in etwas Wasser 3 Minuten. Je nach Geschmack kannst du etwas Salz dazu geben. Iss die gekochten Erbsen- bzw. Bohnenhülsen innerhalb eines Tages auf.

Hausmittel gegen Sodbrennen: Kartoffelsaft

Kartoffelsaft ist nicht nur für seine Wirkung gegen Sodbrennen, sondern auch gegen Übelkeit, Gastritis oder Reizmagen bekannt. Er bindet die überflüssige Magensäure. Mit Kartoffelsaft kannst du Sodbrennen auch vorbeugen. Um Kartoffelsaft selbst herzustellen, solltest du Bio-Kartoffeln verwenden, um giftige Stoffe zu vermeiden.

Schäle rohe Kartoffeln und presse daraus Saft aus. Gib zu 200 ml Saft 1 Esslöffel Honig dazu. Trinke je 100 – 200 ml Kartoffelsaft mit Honig morgens vor dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen. Du solltest ihn innerhalb 2 – 3 Wochen trinken.

Hausmittel gegen Sodbrennen: Selleriewurzel

Sellerie verhindert die erhöhte Bildung von Magensäure.

Stelle eine Wasserlösung aus Selleriewurzel her. Dafür brauchst du:

  • 2 TL klein geschnittene Selleriewurzel
  • 250 ml Wasser

Übergieße Selleriewurzel mit kochendem Wasser und lass es 20 – 30 Minuten stehen. Trinke je 125 ml der Wasserlösung zweimal am Tag.

Oliven- oder Sonnenblumenöl als Mittel gegen Sodbrennen

Sobald Sodbrennen eintritt, schlucke ein Esslöffel Oliven- oder Sonnenblumenöl. Das sollte nach kurzer Zeit die Beschwerden lindern.

Walnüsse und andere Nüsse helfen bei Sodbrennen

Auch Nüsse binden die überflüssige Magensäure. Dafür reicht es einige Nüsse gut zu zerkauen und anschließend zu schlucken.

Mehr Hausmittel-Tipps:

Von

Das könnte dich auch interessieren

14 Kommentare

  • Sigrid Braun

    Ich kenne das Problem sehr gut, Ursache war und ist bei mir eine Histaminintoleranz. Das bedeutet Verzicht auf Vieles.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    März 10, 2018 um 6:29 pm Reply
    • Katja

      Oh je, bei einer Histaminintoleranz muss man wirklich auf Vieles beim Essen verzichten.

      März 12, 2018 um 6:11 pm Reply
  • Linni

    Mein Vater und meine Oma klagen immer darüber. Ich kenne es zum Glück nicht. Das soll ja sehr unangenehm sein. Diese Tipps werde ich ihnen auf jeden Fall weiter empfehlen. Danke!

    Liebst Linni

    März 10, 2018 um 7:07 am Reply
  • Alisia Clark

    Hallöchen 🙂

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Hätte ich das doch nur vor ca. einer Woche gewusst D: Da hatte ich es und dachte ich sterb gleich 🙂 Jetzt weiß ich es aber ja für das nächste Mal, danke!

    Liebe Grüße

    Alisia

    März 9, 2018 um 10:22 pm Reply
    • Katja

      Hoffentlich gibt es kein nächstes Mal 😉

      März 12, 2018 um 6:09 pm Reply
  • Avaganza

    Ein informativer und guter Beitrag! Ich hatte zum Glück noch nie Sodbrennen … nicht einmal in der Schwangerschaft. Aber meine Freundin hat große Probleme und ich werde ihr deine Tipps sehr gerne weitergeben :-)!

    Hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

    März 9, 2018 um 10:18 pm Reply
    • Katja

      Wünsche deiner Freundin, dass es bald vorbei geht.

      März 12, 2018 um 6:08 pm Reply
  • Natalia

    Danke für die super Tipps!
    Das wichtigste ist natürlich, immer wenn es geht, die Ursache zu reduzieren…
    Alles Liebe,
    Natalia von https://kraftfabrik.com/

    März 9, 2018 um 8:34 pm Reply
    • Katja

      Ja, das stimmt.

      März 12, 2018 um 6:07 pm Reply
  • Anja

    Toller Beitrag. Lieben Dank für die tollen Tipps. Ich werde mal Apfelessig probieren, den haben wir immer da
    Liebe Grüße
    Anja von https://Pinkshape.de

    März 9, 2018 um 7:37 pm Reply
  • Heike

    Ein toller Beitrag!
    Ich kenne all diese Tipp von meiner Schwangerschaft. Ich hatte zur Mitte der SS extremes Sodbrennen. Ich hab meistens Mandeln gegessen und weg wars.

    Alles gute & bis bald

    Heike

    März 9, 2018 um 7:26 pm Reply
  • L♥ebe was ist

    ein serhr hilfreicher Beitrag, wenn man mit Sodbrennen zu kämpfen hat … ich kann mir ehrlich gesagt wenig schlimmeres im Alltag vorstellen! ich fand das schon schlimm als ich mal eine Weile Schmerzmittel nehmen musste und anfangs keinen Säureblocker dazu verschrieben bekommen hatte …

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    März 9, 2018 um 7:11 pm Reply
  • Anni

    Das wird direkt gespeichert. Ich habe sehr oft Sodbrennen und ich hasse dieses Gefühl einfach. Das kann gar nicht schnell genug weggehen.
    Bisher habe ich immer ein Glas Milch getrunken. Das hat mir immer sehr geholfen. Aber man hat ja nicht immer alles zu Hause, daher sind diese Alternativen echt hilfreich.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    März 9, 2018 um 7:05 pm Reply
    • Katja

      Oh je, ich hoffe, die Tipps helfen dir 🙂

      März 12, 2018 um 6:06 pm Reply

    Leave a Reply

    Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail

    Bloggerei.de Gutscheincodes