Anzeige
InGesundheit

Mit Hausmitteln Ohrenschmerzen bekämpfen

Was gegen Ohrenschmerzen hilft – die besten Hausmittel

Ohrenschmerzen sind unangenehm und schmerzhaft. Sie können unter anderem durch Bakterien oder eine Erkältung hervorgerufen werden und plagen einen besonders in der kalten Jahreszeit. Bei Ohrenschmerzen sollte man zuerst eine Rücksprache mit seinem Arzt halten, um die Ursache dafür rauszufinden. Liegt keine ernsthafte Erkrankung vor, kann man Ohrenschmerzen selber mit Hausmitteln statt Antibiotika behandeln. Ich stelle dir die besten Hausmittel vor, die gegen Ohrenschmerzen helfen.

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen: Rizinusöl

Rizinusöl wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Dabei solltest du kaltgepresstes Rizinusöl (gibt es z.B. bei Amazon**) verwenden, da es nicht erhitzt wurde und dadurch viele Vitamine enthält.

Erwärme circa einen Teelöffel Rizinusöl (es sollte angenehm warm und nicht zu heiß sein) und tropfe mit einer Pipette ein Tropfen Öl ins Ohr.

Übrigens ist Rizinusöl vielseitig einsetzbar und hilft zum Beispiel auch gegen Haarausfall.

Zwiebelsäckchen als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Die Zwiebel ist eines der bekanntesten natürlichen Mittel gegen Ohrenschmerzen. Sie hilft gegen Entzündungen, wirkt antibakteriell und lindert den Schmerz.

Schneide eine Zwiebel klein, erhitze sie etwas (achte darauf, dass es nicht zu heiß wird) und wickle sie in ein dünnes Handtuch. Drücke das Tuch zusammen, damit der Zwiebelsaft austritt. Lege das Handtuch danach auf das schmerzende Ohr und lass es circa eine halbe oder eine Stunde einwirken.

Übrigens hilft Zwiebelsirup gegen Halsschmerzen.

Wärme hilft gegen Ohrenschmerzen

Bei Ohrenschmerzen wirkt Wärme wohltuend. Dabei sollte man immer darauf achten, dass es angenehm warm und nicht zu heiß für das schmerzende Ohr wird, damit du dich nicht verbrennst.

Für Wärmebehandlungen kannst du verschiedene Mittel verwenden. Lege dich zum Beispiel mit dem schmerzenden Ohr auf  eine Wärmflasche (gibt es zum Beispiel bei Amazon**). Oder wärme ein Kirschkernkissen (zu kaufen bei Amazon**) auf und drücke es auf das Ohr. Du kannst Ohrenschmerzen auch mit einer Infrarotlampe behandeln (gibt es bei Amazon**)

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen: Walnussöl

Presse aus Walnüssen Öl aus und wende es genauso wie Rizinusöl an: Circa einen Teelöffel Öl erwärmen (nur etwas warm, nicht heiß) und ein Tropfen ins schmerzende Ohr tropfen.

Kamille als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Kamille enthält ätherische Öle, die beruhigend und schmerzlindernd wirken.

Ein Kamillendampfbad hilft gegen Ohrenschmerzen. Gib zwei Esslöffel Kamillenblüten (Getrocknete Kamillenblüten gibt es zum Beispiel bei Amazon**.) in einen Liter kochendes Wasser und lass es abgedeckt etwa zehn Minuten ziehen. Halte anschließend das Ohr circa fünf Minuten über den Wasserdampf. Achte darauf, dass du dich dabei nicht verbrennst. Lass den Sud dafür eventuell etwas abkühlen, bevor du mit dem Dampfbad beginnst.

Kamille hilft übrigens auch gegen Halsschmerzen, Blasenentzündung, Sonnenbrand, Augenringe, Schuppen oder Pickel.

Kartoffelwickel helfen gegen Ohrenschmerzen

Koche dafür eine Kartoffel, zerdrücke sie und lass sie etwas abkühlen, damit du dich nicht verbrennst. Wickle die Kartoffel in ein dünnes Handtuch, drücke es auf das schmerzende Ohr und lass es circa eine halbe Stunde einwirken.

Kartoffelwickel helfen auch gegen Halsschmerzen.

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen: Petersilie

Petersilie bekämpft Entzündungen.

Püriere ein Bund Petersilie mit etwas warmem Wasser, so dass eine Paste entsteht. Wickle es danach in ein dünnes Handtuch und drücke es auf das Ohr. Lass es circa eine halbe oder eine Stunde einwirken.

Petersilie hilft auch gegen Augenringe, Blasenentzündung und Pickel.

Salzsäckchen als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Auch ein warmes Salzsäckchen lindert Schmerzen.

Erhitze dafür etwa 100 g (je nach Säckchengröße mehr oder weniger) Salz, zum Beispiel in einer Pfanne. Fülle das Salz in ein Baumwollsäckchen (zu kaufen bei Amazon**) und lass es etwas abkühlen, wenn es zu heiß ist. Drücke das Säckchen anschließend auf das kranke Ohr und lass es circa 15 Minuten einwirken.

Senf hilft gegen Ohrenschmerzen

Senf enthält ätherische Öle, die desinfizierend und entzündungshemmend wirken.

Verrühre Senfmehl mit etwas warmem Wasser zu einer Paste. Wickle sie in ein dünnes Handtuch, drücke es auf das Ohr und lass es circa 10 – 15 Minuten einwirken. Wenn dein Ohr anfängt zu brennen, nimm das Handtuch weg.

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen: Knoblauch

Knoblauch wirkt desinfizierend und bekämpft Entzündungen.

Püriere ein paar Knoblauchzehen und drücke den Saft aus. Gib ein paar Tropfen Saft auf einen Wattebausch und lege ihn vorsichtig an den Gehörgang. Lass es circa 10 – 15 Minuten einwirken und nimm ihn wieder raus.

Mehr Hausmittel-Tipps:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail