InGesundheit

Hausmittel gegen Haarausfall: So stärkst du deine Haare

Hausmittel gegen Haarausfall: Haare stärken

Ursachen für den Haarausfall können unter anderem Erschöpfung, Stress, Schwangerschaft, Nähr- und Mineralstoffmangel oder solche Krankheiten, wie Grippe und Mandelentzündung sein. In solchen Fällen muss man vor allem die körpereigene Abwehrkraft stärken und den Organismus schützen. Bei starkem Haarausfall sollte man vom Färben und Fönen der Haare absehen.

Folgende Hausmittel können deine Haare stärken und gegen Haarausfall helfen.

Hausmittel gegen Haarausfall: Brennnessel

Brennnessel fördert die Durchblutung der Kopfhaut und versorgt die Haarwurzeln mit Nährstoffen.

Du benötigst:

  • 1 EL zerkleinerter Brennnesselblätter
  • 250 ml Wasser

Übergieße Brennnesselblätter mit kochendem Wasser und lass es 20 – 30 Minuten ziehen. Seihe es ab und massiere den Sud in die Kopfhaut ein. Wiederhole das Vorgehen jeden oder jeden zweiten Tag innerhalb 1 – 2 Monate. Wenn du deine Haare gewaschen hast, sollte die Tinktur direkt danach angewendet werden.

Brennnessel gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall: Rizinusöl

Rizinusöl stärkt die Haare von innen, macht sie glänzend, schützt die Kopfhaut und unterstützt das Haarwachstum. Dabei sollte man kaltgepresstes Rizinusöl** verwenden, da es nicht erhitzt wurde und dadurch viele Vitamine enthält.

Massiere das Öl in die Kopfhaut ein und lasse es einige Zeit einwirken. Du kannst auch ein paar Tropfen Rizinusöl dem Shampoo oder der Spülung, die du verwendest, beimischen.

Rizinusöl hilft nicht nur gegen Haarausfall, sondern auch gegen Schuppen.

Hausmittel gegen Haarausfall: Kefir

Trage Kefir auf die Haare eine Stunde vor dem Haarewaschen ein, ziehe eine Frischhaltefolie über die Haare und darauf einen warmen Kopf- oder Halstuch. Wasche Kefir danach aus.

Kefir gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall: Chili-Tinktur

Dafür brauchst du:

  • 1 frische Chilischote
  • 250 ml Wodka
  • 1 Glas mit Deckel

Gib eine Chilischote in ein Gals und übergieße sie mit Wodka. Stelle die Tinktur für 2 – 3 Wochen an einen dunklen Ort ab. Massiere sie danach in die Kopfhaut ein. Verwende die Tinktur innerhalb eines Monats.

Chili gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall: Petersilie-Tinktur

Petersilie enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

Um die Tinktur herzustellen, benötigst du:

  • 1 TL frischer zerkleinerter Petersilie
  • 1 TL reiner Alkohol
  • 2 TL Rizinusöl

Vermische alle Zutaten und lasse die Mischung durch ein feines Sieb passieren. Massiere die Tinktur jeden zweiten Tag in die Kopfhaut ein. Wiederhole es 15 Mal und mache danach einen Monat Pause. Nach einem Monat kannst du das Vorgehen wiederholen.

Hausmittel gegen Haarausfall: Meersalz-Peeling

Wasche die Haare nur mit warmem Wasser, ohne Shampoo oder Seife. Massiere Meersalz in die Kopfhaut ein. Wasche es danach mit Wasser aus. Wiederhole das Vorgehen in den nächsten Tagen 6 Mal.

Bei Wunden oder Schäden an der Kopfhaut solltest du dieses Mittel nicht anwenden.

Meersalz gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall: Hopfen

Du brauchst:

Übergieße Hopfenzapfen mit kochendem Wasser und lasse sie 20 – 30 Minuten ziehen. Lass sie anschließend durch ein Sieb passieren. Wasche mit dem Sud die Haare 2 – 3 Mal pro Woche insgesamt 10 Mal. Nach 1,5 – 2 Monate kannst du das Vorgehen wiederholen.

Mehr Hausmittel-Tipps:

Von

Das könnte dich auch interessieren

17 Kommentare

  • Bea

    Durch die hormonelle Umstellung in und nach den Schwangerschaften habe ich Haarausfall, weshalb ich lange Pixiecut getragen habe. Deine Tipps werde ich testen. Danke für die Ideen.

    LG. Bea

    März 1, 2018 um 9:29 pm Reply
  • Avaganza

    Danke für deine Tipps! Ich kämpfe seit Jahren (seit ich meine Kinder geboren habe) mit Haarausfall und habe schon sehr viel ausprobiert. Aber nachdem ich ohnehin gegen Chemie und für natürliche Inhaltsstoffe bin, werde ich deine Tipps mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Verena

    März 1, 2018 um 8:23 pm Reply
    • Katja

      Wünsche dir, dass dir das ein oder andere Mittel tatsächlcih hilft 🙂

      März 1, 2018 um 9:06 pm Reply
  • Wioleta

    Den Beitrag muss ich mir unbedingt merken! Ich habe so schlimmen Haarausfall dass das Rohr in der Dusche immer verstopft 🙁

    März 1, 2018 um 5:10 pm Reply
    • Katja

      Oh je 🙁 Ich hoffe, die Tipps helfen dir 🙂

      März 1, 2018 um 9:03 pm Reply
  • Pauline

    Ich jabe zum Glück (noch) nicht mit Haarausfall zu kämpfen, glaube aber das Haarausfall das Selbstbewusstsein sehr beeinflusst…
    Liebe Grüße
    Pauline von https://yourcompanionsite.wordpress.com/

    März 1, 2018 um 4:47 pm Reply
    • Katja

      Das mit dem Selbstbewusstsein denke ich auch so.

      März 1, 2018 um 9:03 pm Reply
  • Emilie

    oh wow, da scheint es ja einiges zu geben 🙂 Ab wann würdest du denn sagen, dass man übermäßigen Haarausfall hat? Ein wenig Ausfall ist ja vollkommen normal, weil Haare irgendwann halt ausfallen.

    Danke dir und viele Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    März 1, 2018 um 10:28 am Reply
    • Katja

      Ich glaube, wenn man übermäßigen Haarausfall hat, fällt es einem schon schnell auf. Ein wenig ist auf jeden Fall normal, sollte auch sein. Mit den Tipps kann man die Haare auch einfach nur stärken, damit sie gesünder und gepflegter aussehen, oder Haarausfall vorbeugen.

      März 1, 2018 um 9:02 pm Reply
  • Lieblingsleseplatz

    Moin aus dem bitterkalten Süden!

    Am besten gefällt mir die Chili/Vodka Kombi 😉
    Rhizinusöl würde ich mir glaub ich nicht in die Haare schmieren. Aber die Hopfen Mischung erinnert mich daran, dass meine Oma immer die Haare mit Bier gespült hat 🙂
    Danke für die Tipps!

    Alles Liebe,
    Verena

    März 1, 2018 um 9:54 am Reply
    • Katja

      Ja, Chili & Vodka klingt ein bisschen lustig 😉 Rizinusöl könnte man mit Shampoo oder Spülung mischen, wenn man es nicht rein verwenden will. Ich finde Rizinusöl gut, weil es nicht nur gegen Haarausfall hilft, sondern die Haare auch glänzend macht 🙂

      März 1, 2018 um 8:59 pm Reply
  • Sabana

    Tolle Tipps,
    einige wie Brennessel und Kefir kannte ich schon, aber die anderen noch nicht..
    LG Sabana

    März 1, 2018 um 9:41 am Reply
    • Katja

      Danke!

      März 1, 2018 um 8:54 pm Reply
  • L♥ebe was ist

    das ist ja ein super genialer Beitrag meine Liebe 🙂
    ich leide zwar glücklicherweise (toi, toi, toi!) nicht an Haarausfall, aber ich kenne leider einige Leser, die mir immer mal wieder davon schreiben und nach Rat fragen … bisher habe ich dann immer nur geraten zum Hausarzt zu gehen! abr man kann es so ja super erstmal zu hause versuchen 🙂

    einen schönen kleinen Freitag und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    März 1, 2018 um 9:26 am Reply
    • Katja

      Danke 🙂 Bei starkem Haarausfall sollte man auf jeden Fall zum Arzt gehen. Bei leichtem Haarausfall oder, wenn man es vorbeugen möchte, würde ich zuerst Hausmittel ausprobieren.

      März 1, 2018 um 8:53 pm Reply
  • Julia

    Danke für die tollen Tipps! Ich hab Gott sei Dank nicht wirklich das Problem und hoffe das bleibt auch so. Sollte ich dennoch mal unter Haarausfall leiden, weiß ich jetzt wo ich mir Tipps dagegen holen kann.

    Danke!

    Alles Liebe,
    Julia
    http://www.missfinnland.at

    März 1, 2018 um 9:00 am Reply
    • Katja

      Das hoffe ich natürlich auch 😉

      März 1, 2018 um 8:50 pm Reply

    Leave a Reply