Hausmittel gegen Blasenentzündung
Gesundheit

Das lindert Schmerzen bei einer Blasenentzündung

Eine Blasenentzündung ist nicht nur unangenehm, sondern auch sehr schmerzhaft. Die Krankheit wird von Bakterien verursacht, die über Harnwege in die Harnblase gelangen.

Abhängig davon, wie schwer die Erkrankung ist, kann man versuchen, sie mit Hausmitteln zu behandeln, bevor man Antibiotika nimmt. Wenn natürliche Mittel gegen Blasenentzündung nicht innerhalb von ein paar Tagen helfen, soll man einen Arzt aufsuchen. Mit den Hausmitteln kann man eine Blasenentzündung auch vorbeugen, wenn man oft darunter leidet.

Kamille als Hausmittel gegen Blasenentzündung

Kamille hilft bei Entzündungen und beruhigt.

Als Hausmittel gegen Blasenentzündung kann sie auf zwei Weisen angewendet werden.

Selbstgemachter Kamillenextrakt

So bereitest du den Extrakt zu:

  1. Übergieße 1 EL Kamilleblütten mit 250 ml heißem, nicht mehr kochendem Wasser.
  2. Lass es abgedeckt 15 Minuten ziehen.
  3. Siebe es anschließend ab.
  4. Trinke den Kamillenextrakt je 50 ml dreimal täglich während des Essens.

Voll- oder Sitzbad aus Kamillenextrakt

  • Stelle den Kamillenextrakt wie oben beschrieben her.
  • Gib ihn in heißes Wasser und mache damit ein Sitzbad oder nimm ein Vollbad.

Hausmittel gegen Blasenentzündung: Unterkörper warm halten

Halte deinen Unterkörper bei einer Blasenentzündung immer warm. Du kannst dafür zum Beispiel eine Wärmflasche nutzen oder ein heißes Bad nehmen. Auch Füsse sollen dabei immer warm gehalten werden.

Petersilie als Hausmittel gegen Blasenentzündung

Petersilie wirkt entwässernd und hilft so Schadstoffe und Bakterien auszuspülen.

  • Übergieße dafür 1 EL geschnittener Petersilie mit 500 ml kaltem Wasser.
  • Lass den Extrakt 8 – 10 Stunden ziehen.
  • Trinke ihn im Laufe des Tages aus.

Hausmittel gegen Blasenentzündung: Apfelessig

Da Apfelessig Säure enthält, bekämpft er Bakterien und wirkt entzündungshemmend.

Gib 2 EL Apfelessig in 250 ml Wasser, vermische es und trinke es zweimal täglich.

Natron hilft gegen Blasenentzündung

Natron macht den Urin basisch und verhindert so, dass sich Bakterien vermehren.

Gib 1/2 TL Natron in 250 ml Wasser und trinke es einmal täglich drei Tage lang.

Hausmittel gegen Blasenentzündung: viel trinken

Viel zu trinken bei einer Blasenentzündung, hilft Bakterien möglichst schnell aus den Harnwegen zu spülen.

Cranberry als Hausmittel gegen Blasenentzündung

Cranberry stärkt die Schleimhaut der Blase und sorgt dafür, dass Bakterien und Keime ausgespült werden.

Iss frische Beeren oder trinke frischen Cranberry-Saft, denn Cranberrys helfen gegen Blasenentzündung nur, wenn sie noch alle Vitamine enthalten.

Birkenblätter helfen gegen Blasenentzündung

Birkenblätter wirken wassertreibend, so dass Harnwege öfters durchspült werden.

  1. Übergieße 1 EL Birkenblätter mit 150 ml heißem, nicht mehr kochendem Wasser.
  2. Lass es 15 Minuten ziehen.
  3. Siebe es anschließend ab.
  4. Trinke dreimal täglich je 150 ml von diesem Tee.

Hausmittel gegen Blasenentzündung: Meerrettich

Meerrettichsaft bekämpft Bakterien.

Reibe frischen Meerrettich und iss etwas davon.

Ingwertee als Hausmittel gegen Blasenentzündung

Auch Ingwer tötet Bakterien und Keime ab.

  • Übergieße ein paar Scheiben Ingwer mit kochendem Wasser.
  • Lass den Tee abgedeckt 10 Minuten ziehen.
  • Trinke 3 – 5 Tassen Tee täglich.

Auf welche Hausmittel gegen Blasenentzündung kannst du schwören? Welche Mittel helfen dir? Teile deine Erfahrungen mit anderen Nutzern in einem Kommentar.

Mehr Hausmittel-Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.