InRezepte

Halva

Halva

Halva oder Halwa ist eine Süßigkeit, die unter anderem aus Sonnenblumenkernen, Zucker, Grieß, Nüssen oder Mehl hergestellt wird. Du kannst es auch ganz einfach selber machen. Es gibt viele verschiedene Rezepte für Halva. Neben dem Rezept für klassisches Halva stelle ich dir hier 3 weitere Rezepte für verschiedene Halva-Sorten mit außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen vor.

Indisches Halva mit Rote Bete

Dieses Halva schmeckt sehr süß und dank Rote Bete gleichzeitig fruchtig. Es ist sehr weich.

Zutaten

Zubereitung

Schritt 1: Reibe Rote Bete fein und vermische sie mit Zucker.

Rote Bete mit Zucker vermischen

Schritt 2: Koche Rote Bete mit Zucker bei schwacher Hitze ca. 50 Minuten, bis die Flüssigkeit verkocht.

Schritt 3: Schmilz Butter.

Butter schmelzen für indisches Halva

Schritt 4: Gib Butter, Sultaninen und Walnüsse zu Rote Bete, vermische alles und nimm es vom Herd.

Halva mit Rote Bete selber machen

Schritt 5: Verteile Halwa in ein passendes Gefäß und lass es abkühlen.

Indisches Halva mit Rote Bete

Halva mit Grieß

Dieses Halva schmeckt weniger süß und nußig.

Zutaten

  • 40 g Grieß**
  • 50 g Butter
  • 180 ml Wasser
  • 80 g Zucker
  • 50 g gemahlene Walnüsse**
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Schritt 1: Schmilz Butter, gib Grieß dazu und brate es goldbraun an.

Grieß in Butter anbraten

Schritt 2: Vermische Wasser und Zucker, koche es auf, damit sich der Zucker auflöst.

Zuckerwasser kochen

Schritt 3: Gib Vanillezucker, Walnüsse und Grieß mit Butter ins Zuckerwasser und koche es ca. 5 Minuten, bis der Grieß das Wasser aufgenommen hat.

Halva selber machen aus Grieß

Schritt 4: Nimm die Mischung vom Herd und lass sie 20 Minuten mit geschlossenem Deckel stehen. Verrühre sie anschließend und lass Halwa abkühlen.

Halva mit Grieß

Halva “Aus Osten”

Zutaten

  • 160 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Schritt 1: Gib Mehl in eine Pfanne und brate es goldbraun an.

Mehl anbraten

Schritt 2: Schmilz Butter, gib Zucker dazu und koche es kurz auf, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Geschmolzenes Butter mit Zucker

Schritt 3: Gib Mehl dazu und vermische es gut.

Halva

Schritt 4: Verteile Halwa in ein passendes Gefäß und lass es abkühlen.

Halva

Klassisches Halva

Zutaten

Zubereitung

Schritt 1: Brate Sonnenblumenkerne an und mahle sie.

Schritt 2: Gib Mehl dazu und brate alles goldbraun an.

Schritt 3: Gib Sonnenblumenöl dazu.

Schritt 4: Koche Wasser auf, gib Zucker dazu und koche es 10 Minuten.

Schritt 5: Gib Sonnenblumenkerne mit Mehl ins Zuckerwasser und vermische es schnell.

Schritt 6: Verteile Halwa in ein mit Öl gefettetes Gefäß und lass es abkühlen.

Auch lecker:

Von

Das könnte dich auch interessieren

22 Kommentare

  • Reinhild

    Ich habe es mit Honig ausprobiert:
    Den Honig erwärmt, zusammen mit einem Löffel Mehl, dann die gerösteten und gemahlenen Sonnenblumenkerne sowie etwas Öl fest eingeknetet und in eine Form gedrückt.
    Es schmeckt dann eben nach Honig. Das ist mir aber lieber als Zucker.
    Man kann noch irgend welche Nüsse mit rein tun, oder Sesamkörner.

    September 14, 2018 um 8:37 pm Reply
  • Cynthia

    Oh mein Gott, grad die klassische Variante klingt super! Das muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für das Rezept.

    LG, Cynthia von haferschleimhexenbein.wordpress.com

    März 4, 2018 um 5:30 pm Reply
  • Steffi

    Huhu,

    oh das klingt echt lecker und auch das Foto sieht richtig vielversprechend aus. Ich kannte diese Süßigkeit noch gar nicht, daher freue ich mich über deinen Beitrag total 🙂

    Lg
    Steffi

    März 4, 2018 um 4:10 pm Reply
  • Britta

    Ich kenne die Halva bisher nur vom Hören, hatte aber bisher noch keine Gelegenheit zu probieren… Hört sich jedenfalls sehr interessant an!

    März 4, 2018 um 12:17 pm Reply
  • Linni

    Meine Eltern kommen aus Russland und essen auch gerne Halva 🙂 Hat mich gerade wirklich überrascht, dass ich ein Rezept dazu lesen kann. Meine Mama macht es nämlich nie selbst!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    März 4, 2018 um 10:36 am Reply
    • Katja

      Das ist ja lustig 🙂 Habe bis jetzt Halva auch immer nur gekauft. Das war mein erster Versuch, es selber zu machen 😉

      März 5, 2018 um 6:56 pm Reply
  • Alexandra

    Ich kenne dieses Speise überhaupt nicht. Das hört sich aber super lecker an. Genau mein Geschmack.
    Liebe Grüße Alex von https://margreblue.de

    März 4, 2018 um 10:31 am Reply
    • Katja

      Ist auch sehr lecker 😉

      März 5, 2018 um 6:54 pm Reply
  • Kerstin

    Gekauftes Halva hat mir bisher nie geschmeckt, aber Deine ganzen Variationen sehen wirklich lecker aus.
    Ich wäre allerdings auch nie auf die Idee gekommen, Halva selbst zu machen….

    Die Rezepte muss ich mir unbedingt als Lesezeichen setzen!

    Herzliche Grüße
    von

    Kerstin

    März 4, 2018 um 10:29 am Reply
    • Katja

      Dieses Halva schmeckt auch etwas anders als gekauftes 😉

      März 5, 2018 um 6:53 pm Reply
  • L♥ebe was ist

    das ist richtig genial liebe Katja!
    ich kenne Halva auch aus Indien (und Nepal), aber habe es z.B. noch nie mit Roter Bete gegessen. klingt richtig gut! ich hätte auch nicht gedacht, dass es gar nicht so schwer zu machen ist 🙂

    hab einen schönen Sonntag und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    März 4, 2018 um 10:06 am Reply
    • Katja

      Danke dir 🙂 Das Rezept mit Rote Bete genauso wie die anderen habe ich zum ersten Mal ausprobiert. Normalerweise habe ich mir immer Halva aus dem Laden geholt 😉

      März 5, 2018 um 6:52 pm Reply
  • Sabana

    Tolle Rezepte und das geht ja wirklich schnell.
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren.- Handschuhe, wegen der roten Beete habe ich auch zuhause.
    Das mit der Farbe hat was.

    LG Sabana

    März 4, 2018 um 10:03 am Reply
    • Katja

      Danke! Ja, das ist tatsächlich schnell gemacht 😉

      März 5, 2018 um 6:50 pm Reply
  • Sandra

    Hey!
    Ach wie toll, ein Rezept zum Selbermachen von Halva. Kenne das ja meiner Kindheit und Jugend aus dem polnischen Laden. Klasse!

    Danke dafür.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    März 4, 2018 um 9:59 am Reply
    • Katja

      Ich habe Halva bis vor kurzem auch immer gekauft. Nach diesen Rezepten habe ich es zum ersten Mal ausprobiert, es selber zu machen 🙂

      März 5, 2018 um 6:49 pm Reply
  • Selda

    Wie unterschiedlich die Rezepte ausfallen bei verschiedenen Ländern. Ich kenne Halva (Helva) aus der Türkei. Ich mochte es nicht so sehr, da es viel zu süß war. Seit dem habe ich es nicht mehr gegessen. Dein Rezept aus Indien sieht aber sehr verführerisch aus. Sollte ich vielleicht mal ausprobieren.
    Liebe Grüße, Selda.

    Februar 14, 2018 um 9:27 pm Reply
    • Katja

      Ja, Halva ist normalerweise sehr süß. Ich finde, dass indisches Halva wegen Rote Bete besonders schmeckt, richtig fruchtig. Halwa mit Grieß fand ich aber am leckersten, weil es gar nicht so süß ist, sondern eher nussig.

      Februar 20, 2018 um 7:18 pm Reply
  • Ahoi und Moin Moin

    Ich dachte zuerst mmhh Halva – Sie meinst bestimmt Halve von Halve Hahn (=ist der rheinische Ausdruck für ein Roggenbrötchen mit Käse und Würze) – ich musste schmunzeln – was ein “a” ausmacht. Tolles Rezept

    viele Grüße Kathy

    Februar 14, 2018 um 9:08 pm Reply
    • Katja

      Das klingt lustig 🙂 Dafür habe ich von Halve noch nie was gehört 😉

      Februar 20, 2018 um 7:14 pm Reply
  • Monika Fuchs

    Interessantes Rezept. Von Halva habe ich bisher noch nie gehört. Das werde ich sicher mal ausprobieren. Hört sich lecker an.

    Februar 14, 2018 um 8:41 pm Reply
    • Katja

      Viel Spaß beim Ausprobieren! Halva ist auf jeden Fall was für Naschkatzen 😉

      Februar 20, 2018 um 7:13 pm Reply

    Leave a Reply