Anzeige
InRezepte

Granola selber machen – 4 leckere Rezepte für gesundes Knuspermüsli

Granola besteht aus Getreideflocken, Nüssen, Kernen, Trockenfrüchten und wird statt Zucker mit Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig gesüßt. Dabei kannst du dieses gesunde Knuspermüsli ganz einfach zu Hause selber machen. So bestimmst du, welche Zutaten du für das Rezept verwendest, und kannst dein eigenes Granola kreieren. Knuspriges Granola ist ideal zum Frühstück. Es ist nicht nur lecker, sondern auch gesund.

Hier stelle ich dir vier verschiedene Rezepte für Granola vor. Außerdem findest du weiter unten Tipps, die du beim Selbermachen von Granola beachten solltest.

Granola-Rezept mit Kokosraspeln & Feigen

Zutaten

  • 130 g Hirseflocken
  • 30 g Kokosraspeln
  • 100 g Feigen
  • 100 g Nussmischung
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Rosinen
  • 1 TL Vanillepaste
  • 90 ml Agavendicksaft
  • 15 ml Olivenöl

Granola mit Kokosraspeln & Feigen selber machen – so geht’s

Schritt 1: Vermische Hirseflocken, beliebige Nussmischung, Kokosraspeln und Kürbiskerne.

Schritt 2: Verrühre Agavendicksaft, Olivenöl und Vanillepaste.

Schritt 3: Mische nun gut die trockene und flüssige Massen miteinander.

Schritt 4: Verteile die fertige Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 25 Minuten, rühre sie dabei jede 5 Minuten mit einem Holzlöffel um.

Schritt 5: Übergieße in der Zwischenzeit Rosinen und Feigen mit kochendem Wasser und lass sie ca. 5 Minuten ziehen.

Schritt 6: Trockne sie anschließend ab und schneide Feigen in kleine Stücke.

Schritt 7: Lass das Granola nach dem Backen abkühlen und mische Rosinen sowie Feigen unter.

Schon ist das leckere Granola mit Kokosraspeln und Feigen fertig.

Granola mit Kokosraspeln & Feigen selber machen

Granola-Rezept mit Kokosraspeln & Feigen

Granola-Rezept mit Apfelpüree & Mandeln

Zutaten

  • 160 g Haferflocken
  • 150 g Äpfel
  • 60 g Mandeln
  • 30 g Leinsamen
  • 10 g Sesam
  • 1/2 TL Zimt
  • 70 g Honig
  • 15 ml Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Granola mit Apfelpüree & Mandeln selber machen – so geht’s

Schritt 1: Vermische Haferflocken, Mandeln, Leinsamen, Sesam, Zimt und Salz.

Schritt 2: Püriere Äpfel.

Schritt 3: Verrühre das Apfelpüree, Honig und Olivenöl.

Tipp: Wenn Honig cremig ist, erwärme ihn zuerst, um eine flüssige Konsistenz zu erreichen.

Schritt 4: Gib nun die flüssige Mischung aus Schritt 3 zu den trockenen Zutaten aus Schritt 1 und mische alles zu einer homogenen Masse.

Schritt 5: Verteile die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 40 Minuten, rühre sie dabei jede 10 Minuten mit einem Holzlöffel um.

Schritt 6: Lass das Granola danach abkühlen.

Das Granola mit Apfelpüree und Mandeln ist jetzt fertig.

Granola mit Apfelpüree & Mandeln selber machen

Granola-Rezept mit Cranberies & Datteln

Zutaten

  • 300 g Haferflocken
  • 50 g getrocknete Cranberies
  • 50 g getrocknete Datteln
  • 80 g Walnüsse
  • 80 g Honig
  • 50 g Butter
  • 1/2 TL Zimt

Granola mit Cranberies & Datteln selber machen – so geht’s

Schritt 1: Hacke Walnüsse grob.

Schritt 2: Vermische Haferflocken und gehackte Walnüsse, verteile die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 15 Minuten. Rühre sie während des Backens einmal mit einem Holzlöffel um.

Schritt 3: Gib Honig, Butter sowie Zimt in eine Schüssel und erwärme die Zutaten unter Rühren, bis die Butter geschmolzen ist, und eine flüssige Masse entsteht.

Schritt 4: Übergieße mit der flüssigen Masse die Haferflocken mit Walnüssen auf dem Backblech und rühre es gut um.

Schritt 5: Verteile die Masse gleichmässig auf dem Backblech und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 20 Minuten, rühre sie dabei einmal mit einem Holzlöffel um.

Schritt 6: Lass das Granola abkühlen und mische getrocknete Cranberies und in kleine Stücke geschnittene Datteln unter.

Nun ist das Granola mit Cranberies und Datteln fertig.

Granola mit Cranberies & Datteln selber machen

Granola-Rezept mit Schokolade

Zutaten

  • 160 g Haferflocken
  • 50 g Bitterschokolade
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Erdnüsse
  • 50 ml Agavendicksaft
  • 15 ml Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Granola mit Schokolade selber machen – so geht’s

Schritt 1: Vermische Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse und Salz.

Schritt 2: Verrühre Agavendicksaft und Olivenöl.

Schritt 3: Gib den Agavendicksaft mit Olivenöl zu den trockenen Zutaten aus Schritt 1 und rühre alles um, bis eine homogene Masse entsteht.

Schritt 4: Verteile die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 30 Minuten, rühre sie dabei jede 10 Minuten mit einem Holzlöffel um.

Schritt 5: Lass das Granola komplett abkühlen.

Schritt 6: Hacke Bitterschokolade grob und mische sie dem Granola unter.

Schon kannst du das köstliche Granola mit Schokolade genießen.

Granola mit Schokolade selber machen

Granola-Rezept mit Schokolade

Granola selber machen – Tipps

  • Granola wird erst nach dem Abkühlen fest und nicht beim Backen im Backofen.
  • Getrocknete Früchte oder Schokolade solltest du Granola erst nach dem Backen und Abkühlen hinzufügen.
  • Aufbewahren kannst du Granola bei Zimmertemperatur zum Beispiel in einem Vorratsglas (gibt es bei** Amazon).
  • Am besten schmeckt Granola unter anderem mit Joghurt, besonders selbstgemachtem Joghurt, oder Milch.
  • Mit Zutaten für Granola kannst du beliebig experimentieren. Als Getreideflocken gehen zum Beispiel Hafer-, Hirse- oder Dinkelflocken. Auch Nüsse und Kerne kannst du nach deiner Vorliebe auswählen. Als Süßungsmittel gehen Agavendicksaft, Honig und Ahornsirup. Bei der Gewürzen hast du genauso freie Wahl. Neben Olivenöl kannst du Kokosöl oder Butter für Granola nehmen. Dabei musst du sowohl Kokosöl als auch Butter vorher schmelzen. Füge Granola außerdem getrocknete Früchte nach deinem Geschmack hinzu.

Auch lecker:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Granola selber machen – 4 leckere Rezepte für gesundes Knuspermüsli
Autor
veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail