InRezepte

Falscher Käsekuchen ohne Quark – Rezept mit Schmand & Streuseln

Falscher Käsekuchen ohne Quark – Rezept mit Schmand und Streuseln

Zarter Teig, der direkt auf der Zunge zergeht, und luftige Schmandfüllung mit aromatischer Vanille – dieser Falsche Käsekuchen ohne Quark wird dich und deine Lieben garantiert begeistern. Er schmeckt sehr leicht, luftig, zart, locker, weich, nicht zu süß und ist aromatisch. Für das Rezept brauchst du nur ein paar einfache Zutaten, die fast jeder schon daheim hat. Das Backen geht ziemlich schnell und ohne große Backkünste. Ein ausführliches Rezept für den Falschen Käsekuchen ohne Quark mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es hier weiter unten.

Käsekuchen? – nein, aber schmeckt danach!

Dieser leckere Kuchen schmeckt zwar nach Käsekuchen, wird aber ohne Quark zubereitet. Die Füllung besteht nämlich aus Schmand. Wenn du es nicht verrätst, wird bestimmt keiner merken, dass es kein richtiger Käsekuchen ist. So kannst du diesen Kuchen backen, auch wenn du gerade keinen Quark zu Hause parat hast.

Kuchen mit Schmand und Streuseln

Zarter Teig, luftige Füllung

Der Teig in diesem Falschen Käsekuchen ohne Quark schmeckt sehr locker und weich. Das liegt teilweise daran, dass er nicht mit ganzen Eiern, sondern nur mit Eigelben zubereitet wird. Weil die Schmandfüllung mit Eiweißen gemacht wird, die man vorher zu einer luftigen Masse aufschlägt, schmeckt sie nach dem Backen auch sehr leicht und luftig.

Alternativen für die Zubereitung der Füllung

Vanillepudding-Pulver statt Maisstärke und Vanille

Wenn du ein Päckchen Vanillepudding-Pulver** zu Hause hast, kannst du es für die Füllung statt Maisstärke und Vanille verwenden. Ersetze also dann im Rezept 35 g Maisstärke und Vanille einfach durch 40 g Vanillepudding-Pulver. Achte aber darauf, dass der Vanillepudding-Pulver keinen Zucker enthält. Auch ungesunde Zusatzstoffe sollten nicht drin sein. Entscheide dich am besten für Bio-Qualität.

Schmandfüllung mit Trockenfrüchten verfeinern

Zur Schmandfüllung kannst du übrigens etwas Trockenfrüchte, zum Beispiel Rosinen, hinzufügen. Beachte, dass der Falsche Käsekuchen ohne Quark dann nicht mehr so luftig und leicht, sondern etwas schwerer schmecken wird. Probiere einfach beide Füllungen aus – mit und ohne Trockenfrüchte – und erzähle mir dann hier unten in einem Kommentar, welche davon dir am besten geschmeckt hat.

Falscher Käsekuchen mit Schmand

Falschen Käsekuchen ohne Quark servieren

Der Kuchen schmeckt pur schon unheimlich lecker. Du kannst ihn aber noch mit Marmelade, frischem Obst oder mit Schlagsahne servieren. Mit Kaffee oder Tee zum Nachtisch nach dem Essen ist er ideal. Auch zum Naschen zwischendurch passt der Käsekuchen ohne Quark perfekt. Außerdem kannst du ihn zum Frühstück servieren. Da der Falsche Käsekuchen ziemlich lange frisch bleibt, kannst du ihn über mehrere Tage genießen. Darüber hinaus kannst du ihn auf Vorrat backen und erst in den nächsten Tagen servieren. Der Kuchen ist für eine kurzfristige Feier super geeignet, da du ihn ruckzuck zaubern kannst.

Den luftigen Kuchen mit Schmand und Streuseln aufbewahren

Bewahre den Falschen Käsekuchen ohne Quark in einem verschloßenen Behälter, damit er nicht austrocknet, im Kühlschrank auf. Er ist ziemlich lange haltbar und verliert nicht am Geschmack. Du kannst ihn kühl etwa eine Woche lagern. Solange wird er dir aber garantiert nicht erhalten bleiben, so köstlich wie er schmeckt. Der Kuchen ist schneller aufgegessen, als du denkst.

Luftiger Kuchen mit Schmand

Falscher Käsekuchen ohne Quark

  • ist luftig,
  • schmeckt leicht,
  • schmeckt zart,
  • ist locker,
  • ist weich,
  • schmeckt nicht zu süß,
  • ist unglaublich köstlich,
  • enthält viel Füllung und wenig Teig,
  • ist einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu backen,
  • bleibt lange frisch,
  • kann auf Vorrat zubereitet werden,
  • ist ideal zum Nachtisch, Frühstück oder zum Naschen zwischendurch.

Falscher Käsekuchen ohne Quark

Käsekuchen ohne Quark backen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du den Falschen Käsekuchen ohne Quark selber backen kannst, gibt es weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Kuchenboden brauchst du

  • Butter,
  • Zucker,
  • Eigelbe,
  • Backpulver,
  • Mehl,
  • Vanille
  • und Prise Salz.

Butter sollte dabei weich sein. Hol sie also etwa eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank raus und lass sie bei Zimmertemperatur liegen. Bei Eiern solltest du gleich Eigelb von Eiweiß trennen.

Für die Füllung benötigst du

  • Schmand,
  • Zucker,
  • Eiweiße,
  • Maisstärke,
  • Vanille
  • und Prise Salz.

Kuchen mit Schmand und Streuseln backen: so geht es

  1. Für den Teig weiche Butter, Zucker, Vanille und Salz aufschlagen.
  2. Eigelbe einzeln dazugeben und zu einer homogenen Masse aufschlagen.
  3. Mehl und Backpulver vermischen, zur Butter-Zucker-Eigelb-Masse geben und zu einem weichen Teig kneten.
  4. 1/3 des Teiges ins Gefrierfach legen. Den restlichen Teig in der mit Backpapier ausgelegten Backform verteilen und am Boden und am Rand der Form andrücken. Den Kuchenboden mit einer Gabel mehrmals durchstechen und kalt stellen.
  5. Für die Füllung Eiweiße, Zucker und Salz steif schlagen.
  6. Maisstärke und Vanille unterheben.
  7. Schmand portionsweise dazugeben und vorsichtig zu einer luftigen, homogenen Masse verrühren.
  8. Die Schmandfüllung auf den Teig geben. Den Teig aus dem Gefrierfach grob reiben und auf der Füllung verteilen.
  9. Den Kuchen bei 180 °C ca. 50 Minuten backen und im warmen Backofen mit geöffneter Tür etwas abkühlen lassen.
  10. Den Käsekuchen ohne Quark danach bei Zimmertemperatur komplett auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Käsekuchen ohne Quark

Tipps und Tricks: so wird dein Falscher Käsekuchen ohne Quark perfekt

  • Statt Butter kannst du Margarine für den Teig nehmen.
  • Wenn du Margarine verwendest, brauchst du eine Prise Salz nicht.
  • Schlage die Butter-Zucker-Eigelb-Masse für den Teig solange, bis sich der Zucker auflöst. Dann wird dein Teig am Ende sehr zart und weich schmecken.
  • Da verschiedene Mehlsorten unterschiedlich Flüssigkeit aufnehmen, nimm für den Teig zuerst etwas weniger Mehl, als in der Zutatenliste angegeben ist, und füge das restliche beim Kneten des Teiges nach Bedarf hinzu, wenn dein Teig zu klebrig ist.
  • Der Teig sollte beim Kneten sehr weich sein. Übertreibe mit dem Mehl also nicht.
  • Wenn du Mehl der Butter-Zucker-Eigelb-Masse hinzufügst, rühre es zuerst mit einem Holzlöffel zu einer homogenen Masse um und knete den Teig erst danach kurz mit den Händen durch. Ansonsten würde die Butter im Teig schnell in den Händen schmelzen, dadurch würdest du immer mehr Mehl brauchen, wodurch dein Teig am Ende zu fest und trocken werden könnte.
  • Das Durchstechen des Kuchenbodens vor dem Backen mit einer Gabel sorgt dafür, dass beim Backen keine Blasen auf dem Kuchenboden entstehen.
  • Statt Schmand kannst du für die Füllung Creme Fraiche nehmen.
  • Als Vanille geht zum Beispiel Vanilleschote** ausgekratzt, Vanillezucker oder Vanilleextrakt.
  • Wenn du Vanillezucker für die Füllung verwendest, solltest du es bereits zusammen mit dem normalen Zucker zu den Eiweißen geben und aufschlagen. Vanilleschote oder Vanilleextrakt füge dann erst zusammen mit Maisstärke hinzu.
  • Maisstärke und Vanille für die Füllung kannst du durch 40 g Vanillepudding-Pulver ersetzen.
  • Zum Backen des Kuchens benötigst du eine etwa 20 x 20 cm große Backform die du online zum Beispiel bei Amazon** bestellen kannst. Alternativ würde auch eine viereckige Auflaufform gehen, die eine ähnliche Größe hat.
  • Wenn deine Backform keine Springform ist, ist es wichtig, sie komplett (auch den Rand) mit Backpapier auszulegen, damit du den Kuchen nach dem Backen leicht rausholen kannst.
  • Sollte die Oberfläche deines Kuchens beim Backen zu braun werden, kannst du sie mit einem Blatt Backpapier zudecken, damit sie nicht anbrennt.
  • Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn er in der Mitte etwas wackelig ist. Zum Testen drücke mit den Fingern den Kuchen etwa in der Mitte an verschiedenen Stellen mehrmals an. Wackelt der Kuchen etwas, ist er fertig gebacken. Ist der Kuchen noch zu weich und matschig, solltest du ihn weiter backen. Falls der Kuchen zu fest ist, hast du ihn zu lange gebacken, sodass er zu trocken schmecken könnte. Nach dem Auskühlen wird der Falsche Käsekuchen ohne Quark nicht mehr wackelig, sondern fest.
  • Damit der Kuchen nach dem Backen wegen starken Temperaturschwankungen nicht zusammenfällt, solltest du ihn unbedingt etwa eine halbe Stunde im warmen Backofen mit etwas geöffneter Tür abkühlen lassen.
  • Hast du es satt, jedes Mal nach dem Backen Backpapier wegzuschmeißen? Dann probiere wiederverwendbare Dauerbackfolie**, die sogar in der Spülmaschine gereinigt werden kann.
  • Bewahre den Käsekuchen ohne Quark in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Er ist bis zu 1 Woche haltbar.

Hast du den Falschen Käsekuchen nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir der Kuchen gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto davon gemacht und es auf Instagram geteilt? Erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es bewundern kann. Bist du auf Pinterest und willst dieses Rezept da in deine Sammlung aufnehmen? Dann pinne dieses Bild:

Käsekuchen ohne Quark backen – Rezept mit Schmand

Nicht genug von leckeren Käsekuchen – ob mit oder ohne Quark, ob richtigen oder falschen? Probiere auch:

Falscher Käsekuchen ohne Quark

Falscher Käsekuchen ohne Quark

Zarter Teig, der direkt auf der Zunge zergeht, und luftige Schmandfüllung mit aromatischer Vanille – dieser Falsche Käsekuchen ohne Quark wird dich und deine Lieben garantiert begeistern. Er schmeckt sehr leicht, luftig, zart, nicht zu süß und ist aromatisch. Für das Rezept brauchst du nur ein paar einfache Zutaten, die fast jeder schon daheim hat. Das Backen geht ziemlich schnell.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Kühlzeit 30 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 12

Zubehör

  • viereckige, ca. 20 x 20 cm große Backform

Zutaten
  

für den Teig

  • 125 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 50 g Zucker
  • Eigelb von 3 Eiern
  • Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 6 g Backpulver
  • ca. 200 g Mehl

für die Füllung

  • 600 g Schmand
  • 120 g Zucker
  • Eiweiß von 3 Eiern
  • 35 g Maisstärke
  • Vanille
  • 1 Prise Salz

zum Bestreuen

  • Puderzucker

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Schlage weiche Butter, Zucker, Vanille und Salz zu einer cremigen Masse auf.
  • Gib einzeln nach und nach Eigelbe dazu und schlage es jedesmal zu einer homogenen Masse auf. Schlage die Masse anschließend solange, bis sich der Zucker auflöst.
  • Vermische Mehl und Backpulver, gib es zur Butter-Zucker-Eigelb-Masse und knete es zu einem weichen Teig. Nimm zuerst etwas weniger Mehl und füge das restliche bei Bedarf beim Kneten hinzu. (Beachte die Tipps und Tricks für die Zubereitung des Teiges oben im Beitrag, damit dein Teig perfekt wird.)
  • Schneide etwa 1/3 des Teiges ab und lege dieses Stück ins Gefrierfach.
  • Lege die Backform mit Backpapier aus. Rolle den restlichen Teig zu einem Viereck aus, das etwas größer als der Boden der Backform ist, gib den ausgerollten Teig in die Backform, ziehe den Rand hoch und drücke den Teig an den Boden und den Rand an. Steche den Teigboden anschließend an der ganzen Oberfläche mehrmals mit einer Gabel durch. Stelle die Backform mit dem Teig kalt, solange du die Füllung zubereitest.

Zubereitung der Füllung

  • Schlage Eiweiße, Zucker und Salz steif.
  • Hebe Maisstärke und Vanille unter.
  • Gib in kleinen Portionen nach und nach Schmand dazu und rühre es jedes Mal vorsichtig zu einer luftigen, homogenen Masse um.

Backen des Käsekuchens ohne Quark

  • Gib die Schmandfüllung auf den Teig in die Backform.
  • Hole nun den übrig gebliebenen Teig aus dem Gefrierfach, reibe es zügig grob und verteile die Streuseln auf der Schmandfüllung.
  • Backe den Falschen Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 50 Minuten. Der Kuchen sollte nach dem Backen in der Mitte etwas wackelig bleiben. (Beachte auch hier die Tipps und Tricks zum Backen des Kuchens oben im Beitrag, damit dir der Kuchen gelingt.)
  • Schalte danach den Backofen aus, lass die Tür etwa einen Spalt offen und lass den Falschen Käsekuchen etwa 30 Minuten im warmen Backofen langsam etwas abkühlen. Hole ihn danach aus dem Backofen raus und lass ihn noch kurz bei Zimmertemperatur in der Backform abkühlen. Hole ihn anschließend zusammen mit dem Backpapier vorsichtig aus der Backform, lass ihn komplett auskühlen und bestreue ihn mit Puderzucker.

Notizen

  • Statt Butter geht Margarine für den Teig.
  • Die Butter-Zucker-Eigelb-Masse für den Teig solange aufschlagen, bis sich der Zucker auflöst. Dann wird der Teig am Ende sehr zart.
  • Für den Teig zuerst etwas weniger Mehl nehmen und das restliche beim Kneten nach Bedarf hinzufügen, wenn der Teig zu klebrig ist. Der Teig sollte aber sehr weich bleiben.
  • Statt Schmand geht Creme Fraiche für die Füllung.
  • Maisstärke und Vanille für die Füllung können durch 40 g Vanillepudding-Pulver ersetzt werden.
  • Die Backform komplett (auch den Rand) mit Backpapier auslegen, um den Kuchen nach dem Backen leicht rausholen zu können.
  • Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn er in der Mitte etwas wackelig ist. Zum Testen den Kuchen etwa in der Mitte mehrmals mit den Fingern andrücken. Wackelt er etwas, ist er fertig gebacken. Ist er noch zu weich und matschig, weiter backen. Falls der Kuchen zu fest ist, wurde er zu lange gebacken und könnte trocken schmecken.
  • Damit der Kuchen nach dem Backen nicht zusammenfällt, ihn etwa eine halbe Stunde im warmen Backofen mit etwas geöffneter Tür abkühlen lassen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen des Falschen Käsekuchens ohne Quark oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!