InRezepte

Falafel Bowl – Rezept für orientalische Bowl mit Falafeln, Salat & Hummus

Falafel Bowl – Rezept für orientalische Bowl mit Falafeln, Salat und Hummus

This post is also available on: English

Knusprig saftige Kichererbsenbällchen, lockerer Couscous, frischer Gurken-Tomaten-Salat, knackiger Rotkohl, cremiger Hummus und aromatisch geröstete Cashewkerne – diese orientalische Falafel Bowl enthält alles, was ein Herz begehrt. Sie vereint in sich so viele verschiedene Geschmacksrichtungen, dass man einfach nicht genug davon kriegt. Gesund, vegan und schnell selber zu machen ist sie auch noch dazu. Außerdem kannst du sie ganz nach deinem Geschmack abwandeln. Ein ausführliches Falafel Bowl Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Mit selbstgemachten Falafeln und Hummus

Nichts geht über selbstgemachte Falafel und Hummus – vor allem bei dieser Bowl. Die beiden Zutaten solltest du unbedingt selber zubereiten, damit deine Falafel Bowl unwiderstehlich lecker wird. Die Kichererbsenbällchen sind ja schließlich die Hauptzutat in diesem Gericht. Wenn du Falafel und Hummus selber machst, kannst du sie nach Geschmack mit beliebigen Kräutern und Gewürzen verfeinern. Außerdem verzichtest du damit auf Zusatzstoffe, die oft in den Produkten aus dem Supermarkt stecken. Und letztendlich schmecken sowohl Falafel als auch Hummus selbstgemacht einfach viel besser als gekaufte.

Bowl mit Falafel

Was kann ich auf Vorrat für die orientalische Falafel Bowl zubereiten?

Mach auf jeden Fall Falafeln schon vorher für das Gericht fertig. Auch Hummus kannst du am Tag davor oder ein paar Tage früher herstellen und genauso wie die Kichererbsenbällchen im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du die beiden Zutaten auf Vorrat hast, kannst du deine orientalische Falafel Bowl jederzeit schnell anrichten. Denn die Salate sind schnell gemacht, und der Couscous ist schnell gekocht. Das Gemüse für die beiden Salate solltest du dabei am besten frisch, direkt vor dem Servieren schneiden. Damit kannst du diese vegane Falafel Bowl zum Mittag- oder Abendessen auf den Esstisch zaubern, auch wenn du sehr wenig Zeit fürs Kochen hast und trotzdem etwas Leckeres und Gesundes servieren willst.

Gesund, lecker, bunt und schnell fertig

Die Hauptzutat dieser orientalischen Bowl, nämlich die Falafeln, versorgen den Körper mit Nährstoffen und machen satt. Dank einer Menge an frischem Gemüse enthält das Gericht außerdem viele Vitamine. Couscous gilt als eine gute Eiweißquelle und als Energielieferant für den Körper. Er enthält wichtige Spurenelemente und ist sättigend. Aber nicht nur gesund, sondern auch köstlich ist die Falafel Bowl. Die vielen verschiedenen Komponenten sorgen für eine unvergessliche Geschmacksexplosion. Mit ihren bunten Farben ist sie ein Hingucker auf dem Esstisch und wird garantiert nicht nur Veganer überzeugen. Darüber hinaus kannst das Gericht blitzschnell selber machen, vor allem wenn du Falafel und Hummus schon zuvor zubereitet hast.

Orientalische Bowl

Vegane Falafel Bowl abwandeln

Bei dieser Bowl mit Falafel kannst du mit den Zutaten nach Lust und Laune experimentieren und deine persönliche Lieblingsbowl kreieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Joghurtsoße statt Hummus zum Toppen der Bowl? Bestreue das Gericht statt mit Cashewkernen mit gerösteten Mandeln, Pinienkernen oder Nüssen deiner Wahl. Du magst keinen Granatapfel? Dann lass ihn im Rotkohl-Salat weg. Verfeinere die beiden Salate und den Couscous zusätzlich mit beliebigen Kräutern und Gewürzen.

Orientalische Falafel Bowl servieren

Die Falafel Bowl kannst du als vollwertige Mahlzeit zum Mittag- oder Abendessen servieren. So vielseitig, wie sie ist, brauchst du eigentlich nichts mehr dazu zu reichen. Alternativ kannst du noch Fladenbrot dazu servieren. Zum Beispiel passt indisches Naan Brot oder türkisches Fladenbrot perfekt zum Gericht. Backe das Brot vorher selber – damit schmeckt die Bowl am besten.

Orientalische Falafel Bowl

Diese orientalische Falafel Bowl ist

  • vegan,
  • gesund,
  • sättigend,
  • bunt,
  • köstlich,
  • Hingucker auf dem Esstisch,
  • mit selbstgemachten Falafeln,
  • mit selbstgemachtem Hummus,
  • mit viel knackigem Gemüse,
  • nach Geschmack abwandelbar,
  • einfach und schnell zu zubereiten,
  • ideal zum Mittag- oder Abendessen.

Orientalische Falafel Bowl selber machen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die vegane Falafel Bowl selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Diese orientalische Falafel Bowl besteht aus den Kichererbsenbällchen, dem gekochten Couscous, dem Gurken-Tomaten-Salat, Rotkohl-Salat, Hummus und gerösteten Cashewkernen**. Du musst zuerst alle Komponenten vorbereiten und dann auf einem Teller oder in einer Schüssel anrichten. Für das Rezept brauchst du also vor allem Falafeln. Für den einen Salat benötigst du Gurken, Tomaten, Pflanzenöl, Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer zum Abschmecken. Für den zweiten Salat werden Rotkohl, Granatapfelkerne, Essig, Pflanzenöl und Salz benötigt. Außerdem brauchst du Couscous, den du nach Packungsanleitung kochen musst. Und zum Servieren kommen noch Hummus und geröstete Cashewkerne dazu.

Falafel Bowl zubereiten: so geht es

  1. Das Gemüse für den jeweiligen Salat schneiden und vermischen. Den Rotkohl dabei mit den restlichen Zutaten mit den Händen durchkneten.
  2. Alle Zutaten auf einem Teller anrichten. Fertig ist deine orientalische Falafel Bowl!

Veganes arabisches Gericht

Falafel Bowl selber machen: Tipps und Tricks

  • Mach Falafel und Hummus für das Gericht unbedingt selbst.
  • Statt mit Hummus kannst du es mit einer anderen Soße, zum Beispiel Joghurtsoße, toppen.
  • Verwende Kräuter und Gewürze für die beiden Salate nach deinem Geschmack.
  • Granatapfelkerne kannst du im Rotkohl-Salat je nach Vorliebe weglassen.
  • Couscous kannst du in Gemüsebrühe statt in Wasser kochen. Verwende am besten selbstgemachte Gemüsebrühe.
  • Statt mit Petersilie kannst du Couscous mit anderen Kräutern oder Gewürzen verfeinern.
  • Statt Cashewkerne gehen auch andere Kerne oder Nüsse nach deinem Geschmack zum Bestreuen.
  • Die Cashewkerne oder andere Nüsse solltest du vorher unbedingt rösten, damit sie ihr Aroma entfalten.

Hast du orientalische Falafel Bowl nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir das Gericht gelungen und geschmeckt hat.

Lust auf weitere leckere vegane Hauptgerichte aus der internationalen Küche? Probiere auch:

Falafel Bowl orientalisch

Falafel Bowl orientalisch

Knusprig saftige Kichererbsenbällchen, lockerer Couscous, frischer Gurken-Tomaten-Salat, knackiger Rotkohl, cremiger Hummus und aromatisch geröstete Cashewkerne – diese orientalische Falafel Bowl enthält alles, was ein Herz begehrt. Sie vereint in sich so viele verschiedene Geschmacksrichtungen, dass man einfach nicht genug davon kriegt. Gesund, vegan und schnell selber zu machen ist sie auch noch dazu. Außerdem kannst du sie ganz nach deinem Geschmack abwandeln.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Arabisch
Portionen 2

Zutaten
  

für den Couscous

  • 80 g Couscous
  • Wasser zum Kochen
  • 1 EL Pflanzenöl
  • etwas frische Petersilie
  • Salz

für den Gurken-Tomaten-Salat

  • 130 g Gurken
  • 170 g Tomaten
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer

für den Rotkohl-Salat

  • 200 g Rotkohl
  • 1/4 Granatapfel
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1/2 TL Salz

zum Servieren

Anleitungen
 

Zubereitung vom Couscous

  • Koche Couscous nach Packungsanleitung in Salzwasser, gib danach Pflanzenöl dazu, rühre es um und lass es etwas abkühlen.
  • Hacke Petersilie klein und vermische sie mit dem gekochten Couscous.

Zubereitung vom Rotkohl-Salat

  • Schneide Rotkohl in dünne Streifen und gib ihn in eine Rührschüssel. Füge Essig, Pflanzenöl und Salz hinzu und knete den Rotkohl mit den Händen kräftig durch.
  • Entkerne Granatapfel und gib die Kerne zum Rotkohl.

Zubereitung vom Gurken-Tomaten-Salat

  • Schneide Gurken und Tomaten in kleine Würfel und vermische sie miteinander. Gib Zitronensaft sowie Pflanzenöl dazu und schmecke den Salat mit Salz und Pfeffer ab.

Anrichten der Falafel Bowl

  • Richte Falafeln, den Couscous, den Gurken-Tomaten-Salat und den Rotkohl-Salat auf zwei Tellern oder in zwei großen Schüsseln an.
  • Toppe die Falafel Bowls in der Mitte mit Hummus und bestreue sie mit gerösteten Cashewkernen.

Notizen

  • Statt Hummus geht eine andere Soße nach Geschmack.
  • Beliebige Kräuter und Gewürze für die Salate verwenden.
  • Statt Cashewkerne gehen beliebige Nüsse nach Geschmack.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung der orientalischen Falafel Bowl oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!