InRezepte

Energy Balls selber machen – Rezept für gesunde Energiebällchen ohne Zucker

Energy Balls selber machen – Rezept für gesunde Energiebällchen ohne Zucker

Selbstgemachte Energy Balls schmecken nicht nur sehr lecker, sondern sind gesund und versorgen dich mit langanhaltender Energie für den Tag. Hier zeige ich dir das Grundrezept für vegane Rohkost-Pralinen ohne Zucker, für das du nur zwei Zutaten benötigst. Alles, was du dafür brauchst, sind gemahlene Nüsse und pürierte Trockenfrüchte, zum Beispiel Datteln. Es ist ganz einfach, die Energiebällchen schnell selber zu machen. Außerdem erkläre ich dir, mit welchen Zutaten du experimentieren kannst, um gesunde Pralinen genau nach deinem Geschmack herzustellen. Zum Beispiel kannst du deine Energy Balls mit verschiedenen Gewürzen oder Nussmus verfeinern und sie in beliebigen Samen wälzen. So wird Naschen nicht nur köstlich, sondern auch gesünder.

Energy Balls

Energy Balls (Energiebällchen) – Grundrezept

Die Zutaten unten ergeben ca. 10 Energiebällchen.
Gericht Snack

Zubehör

  • leistungsstarker Mixer

Zutaten
  

  • 200 g Nüsse
  • 200 g Trockenfrüchte
  • Samen, Kokosflocken, Schokolade & Co. zum Wälzen oder Überziehen (alternativ)

Anleitungen
 

  • Zerkleinere Nüsse fein. Püriere Trockenfrüchte. Vermische nun die beiden Zutaten zu einer klebrigen Masse. Alternativ kannst du Nüsse und Trockenobst zusammen zerkleinern. Oder zerkleinere Nüsse fein, gib Trockenobst dazu und zerkleinere es wieder zu einer homogenen Masse.
  • Forme kleine Kugeln aus der klebrigen Masse.
  • Wälze alternativ die Kugeln je nach Geschmack zum Beispiel in Kokosflocken, Sesam, Kakaopulver. Du kannst auch Bitterschokolade schmelzen, die Kugeln darin tauchen und sie danach trocknen lassen.

Notizen

Energiebällchen
Energy Balls selber machen
Energiebällchen selber machen
Gesunde Rohkost-Pralinen

Energy Balls – die Zutaten

Mit den Zutaten für Energy Balls kannst du beliebig experimentieren, um dein Lieblingsrezept zu kreieren.

Folgende Nüsse oder Kerne kannst du zum Herstellen deiner Energiebällchen nutzen:

  • Erdnüsse
  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Cashewkerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne

Vor allem Datteln werden zum Selbermachen von Rohkost-Pralinen verwendet. Du kannst aber auch anderes Trockenobst oder eine Kombination aus verschiedenen Trockenfrüchten nehmen. Als Trockenfrüchte gehen unter anderem:

  • Datteln
  • getrocknete Aprikosen
  • getrocknete Pflaumen
  • Feigen
  • Cranberries
  • Rosinen

Zum Binden der Nüsse und Trockenfrüchte kannst du etwas Nussmus hinzufügen, zum Beispiel:

  • Erdnussmus
  • Mandelmus
  • Cashewmus
  • Haselnussmus
  • Tahin

Damit deine Energy Balls eine leicht besondere Note bekommen und hübsch aussehen, kannst du sie mit geschmolzener Schokolade überziehen oder in beliebigen Samen wälzen. Zum Wälzen oder Überziehen eigenen sich zum Beispiel:

  • Kokosflocken
  • Sesam
  • Kakaopulver
  • Mohn
  • Chiasamen
  • Mandelsplitter
  • Bitterschokolade

Zum Verfeinern der Energiebällchen gehen unter anderem folgende Gewürze:

  • Vanille
  • Zimt
  • Orangen- oder Zitronenabrieb
  • Ingwerpulver
  • Kakaopulver
  • Chilipulver
  • Kardamom

Energiebällchen selber machen – Tipps & Tricks

  • Wenn du gerne ganze Stückchen Nüsse oder Trockenfrüchte in deinen Energiebällchen hast, zerkleinere zum Beispiel die Hälfte der Nüsse fein und die zweite Hälfte grob und vermische die beiden Hälften zusammen mit dem pürierten Trockenobst. Genauso kannst du es mit dem Trockenobst machen: die Hälfte pürieren und die zweite Hälfte in kleine Stücke schneiden.
  • Mit vorher gerösteten Nüssen schmecken deine Energy Balls noch besser.
  • Eine Kombination aus verschiedenen Nüssen und verschiedenem Trockenobst kann deinen Rohkost-Pralinen einen einzigartigen Geschmack verleihen.
  • Ist deine Masse aus gemahlenen Nüssen und pürierten Trockenfrüchten für die Energy Balls zu trocken, kannst du eine sehr kleine Menge Wasser der Masse hinzufügen. Aber auch Nussmus ist dafür geeignet, um die richtige Konsistenz der Masse für die Energiebällchen zu erreichen.
  • Energy Balls sind ein perfektes selbstgemachtes Geschenk aus der Küche.
  • Wenn du solche Gewürze wie Zimt verwendest, schmecken deine Energy Balls am Ende weihnachtlich.
  • Zum Zerkleinern der Zutaten benötigst du einen leistungsstarken Mixer, den du online unter anderem bei** Amazon bestellen kannst. Statt Mixer kannst du übrigens auch einen Fleischwolf** nutzen.

Auch lecker:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes