InRezepte

Chreschtschatyk Torte – aus der Schatzkiste sowjetischer Kuchenrezepte

Chreschtschatyk Torte – aus der Schatzkiste sowjetischer Kuchenrezepte

This post is also available on: English

Aus knusprigen Tortenböden mit Nuss und zarter Buttercreme mit Milchsirup besteht die Chreschtschatyk Torte, die in der Sowjetunion beliebt war. Hier zeige ich dir, wie du die nussig cremige Torte mit leichtem Schokogeschmack zu Hause selber machen kannst. Sie passt perfekt für eine Party oder einfach zum Nachmittagskaffee am Wochenende. Ein ausführliches Rezept für die Chreschtschatyk Torte mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Was ist Chreschtschatyk?

Chreschtschatyk ist eine Hauptstraße in Kiew, deren Symbol blühende Kastanienbäume an den Straßenseiten sind. Vermutlich wurde genau nach dieser zentralen Straße die mit blühenden Kastanienzweigen verzierte ukrainische Torte genannt. Besonders beliebt war sie in der Sowjetzeit. Damals gehörte die Chreschtschatyk Torte zum Sortiment vieler sowjetischer Konditoreien und Lebensmittelgeschäften.

Chreschtschatyk Torte

Für Liebhaber der Kiewer Torte

Die Chreschtschatyk Torte trifft vor allem den Geschmack derjenigen, die die Kiewer Torte lieben. Genauso wie der beliebte ukrainische Kuchen besteht sie aus knusprigen Tortenböden mit Nüssen und der zarten Creme “Charlotte”. Auch äußerlich sehen die beiden Torten ziemlich ähnlich aus und wurden beide mit blühenden Kastanienzweigen aus der Creme dekoriert. Allerdings hat die Chreschtschatyk Torte ihre Besonderheiten, die sie vom Kiewer Kuchen unterscheiden. So schmecken ihre Tortenböden nicht nur von außen, sondern auch von innen knusprig. Während die Kiewer Torte mit Cashewkernen zubereitet wird, hat man für die Chreschtschatyk Torte beliebige Nüsse verwendet, weswegen sie als günstigere Variante des Kiewer Kuchens galt. Die Zubereitung der Tortenböden für die Chreschtschatyk Torte geht außerdem etwas schneller als für die Kiewer Torte.

Welche Nüsse nehme ich für das Rezept?

Die Chreschtschatyk Torte kannst du mit deinen Lieblingsnüssen machen. Oder verwende dafür einfach Nüsse, die du gerade zur Hand hast. Ich habe den Kuchen mit Mandeln zubereitet. Genauso lecker schmeckt er unter anderem mit Erdnüssen, Walnüssen oder Haselnüssen.

Ukrainischer Kuchen mit Nuss-Tortenböden und Buttercreme

Chreschtschatyk Torte wie das Original dekorieren

Klassisch hat man die Chreschtschatyk Torte mit blühenden Kastanienzweigen aus der Creme verziert, die man auf die Torte gespritzt hat. Dafür füllst du etwas Creme in den Spritzbeutel mit einer eventuell gedrehten Sterntülle (ich habe welche aus dem Wenburg Spritztüllen-Set** genommen) und spritzt damit Blümchen in Form von Dreiecken auf die Torte. Du kannst für die Blumen entweder einfach die helle Creme nehmen oder sie vorher in Rosa einfärben. Mit der gleichen Sterntülle zeichnest du auch einen hübschen Rand auf dem Kuchen. Nun färbst du eine weitere kleine Menge Creme mit grüner Lebensmittelfarbe** ein und setzt mit dem Spritzbeutel und einer Blatttülle** Blätterchen an der unteren Seite von jedem Blümchen-Dreieck ab.

Natürlich kannst du die Chreschtschatyk Torte auch anders, nach deinem Geschmack dekorieren. Oder du bestreust sie komplett mit Nüssen. Das geht schnell, und du brauchst nichts von der Creme zum Verzieren übrig lassen.

Die Chreschtschatyk Torte ist

  • knusprig,
  • cremig,
  • nussig,
  • schokoladig,
  • süß,
  • aromatisch,
  • sehr lecker,
  • einfach und schnell aus wenigen Zutaten zu zubereiten,
  • Klassiker der sowjetischen Küche,
  • ideal zum Nachtisch unter der Woche oder für eine Feier,
  • in den nächsten Tagen nach der Zubereitung noch köstlicher,
  • ca. Ø 18 cm groß.

Sowjetische Torte mit Nüssen

Rezept für Chreschtschatyk Torte

Für dieses Rezept brauchst du nur sehr wenige Zutaten, die du bestimmt schon zu Hause hast. Die Zubereitung der Chreschtschatyk Torte geht schnell und einfach. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie es abläuft, und was du für das Rezept brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Chreschtschatyk Torte selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für die Tortenböden benötigst du

  • beliebige Nüsse (ich hatte Mandeln),
  • Eiweiß von Eiern,
  • Puderzucker
  • und Mehl.

Für die Creme brauchst du

  • zimmerwarme Butter,
  • Milch,
  • Zucker,
  • Eigelb von Eiern
  • und Kakaopulver**.

Chreschtschatyk Torte selber machen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Für die Tortenböden verrührst du zuerst Eiweiß mit gemahlenen Mandeln und Puderzucker. Dann fügst du Mehl hinzu und verrührst es zu einem zähflüssigen Teig. Den Teig verteilst du in Form von insgesamt drei Kreisen auf zwei Backbleche und backst die Tortenböden bei 130 °C Umluft ca. 40 Minuten.
  2. Für die Creme verrührst du Eigelb mit Milch und fügst dann Zucker hinzu. Die Masse kochst du kurz, bis sie etwas angedickt ist, und lässt den Milchsirup auskühlen. Danach schlägst du Butter luftig auf und rührst den Milchsirup portionsweise unter.
  3. Nun bestreichst du die Tortenböden (mit Ausnahme vom letzten) mit der Creme (alternativ kannst du etwas davon zum Verzieren übrig lassen) und stapelst sie aufeinander. Zur restlichen Creme gibst du Kakaopulver und bestreichst mit der Schokocreme die Torte oben und am Rand. Fertig!

Chreschtschatyk Torte selber machen

Chreschtschatyk Torte selber machen: Tipps und Tricks

  • Statt Mandeln kannst du andere Nüsse, zum Beispiel Erdnüsse, Haselnüsse oder Walnüsse, für die Tortenböden nehmen.
  • Prüfe mit einem Holzspieß**, ob die Tortenböden fertig gebacken sind.
  • Du kannst die Tortenböden auch einzeln nacheinander bei 150 °C Ober- und Unterhitze backen.
  • Koche den Milchsirup für die Creme unbedingt in einem Kochtopf mit dickem Boden, damit er nicht anbrennt.
  • Als Vanille für die Creme kannst du unter anderem Vanillezucker, Vanillepulver**, Vanilleextrakt** oder Vanilleschotte** ausgekratzt nehmen.
  • Sowohl Butter als auch der Milchsirup müssen zimmerwarm sein und beide etwa die gleiche Temperatur haben, bevor sie zusammen zur Creme aufgeschlagen werden, damit sie sich gut verbinden können, und die Creme nicht gerinnt.
  • Stelle die Torte nach der Zubereitung unbedingt mindestens 5 Stunden kalt, damit sie durchziehen, und die Creme fest werden kann. Am besten schmeckt sie erst am nächsten Tag.
  • Bewahre die Chreschtschatyk Torte im Kühlschrank auf. Du kannst sie bis zu etwa 3 – 4 Tagen lagern.

Hast du die Chreschtschatyk Torte nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der sowjetische Kuchen gelungen und geschmeckt hat.

Nicht genug von leckeren Torten aus der Sowjetzeit? Probiere auch:

Chreschtschatyk Torte – aus der Schatzkiste sowjetischer Kuchenrezepte

Chreschtschatyk Torte

Aus knusprigen Tortenböden mit Nuss und zarter Buttercreme mit Milchsirup besteht die Chreschtschatyk Torte, die in der Sowjetunion beliebt war. Nach diesem Rezept kannst du die nussig cremige Torte mit leichtem Schokogeschmack zu Hause selber machen. Sie passt perfekt für eine Party oder einfach zum Nachmittagskaffee am Wochenende.
Vorbereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Kühlzeit 5 Stdn.
Gericht Nachspeise
Land & Region Ukrainisch
Portionen 8

Zutaten
  

für den Teig

  • 120 g gemahlene Mandeln
  • Eiweiß von 3 Eiern
  • 220 g Puderzucker
  • 30 g Mehl

für die Creme

  • 300 g Butter (zimmerwarm)
  • 180 ml Milch
  • 200 g Zucker
  • Eigelb von 3 Eiern
  • 10 g Kakaopulver**
  • Vanille

zum Bestreuen

  • 30 g gemahlene Mandeln

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Verrühre gründlich gemahlene Mandeln, Eiweiß und Puderzucker.
  • Gib Mehl dazu und verrühre es kurz zu einem zähflüssigen Teig.
  • Verteile den Teig dünn in Form von 3 ca. Ø 18 cm großen runden Tortenböden auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche (2 Tortenböden auf dem ersten und 1 Tortenboden auf dem zweiten Backblech. Du kannst die Ø 18 cm große Kreise vorher auf Backpapier zeichnen.)
  • Backe die drei Tortenböden im vorgeheizten Backofen bei 130 °C Umluft ca. 40 Minuten und lass sie auskühlen.

Zubereitung der Creme

  • Verrühre Eigelb und Milch in einem Kochtopf mit dickem Boden.
  • Gib Zucker dazu und verrühre es wieder.
  • Stelle die Mischung auf den Herd und koche sie bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf. Köchele den Milchsirup danach unter Rühren ca. 3 Minuten, bis er etwas angedickt ist (etwa Konsistenz gezuckerter Kondensmilch bekommt).
  • Gib Vanille zum Milchsirup, rühre ihn um und lass ihn unter gelegentlichem Rühren auf Zimmertemperatur auskühlen.
  • Schlage weiche Butter ca. 4 - 5 Minuten zu einer luftig cremigen Masse auf.
  • Füge den Milchsirup portionsweise hinzu und schlage es jedes Mal zu einer homogenen Creme auf.

Zubereitung der Torte

  • Teile die Creme in drei etwa gleich große Portionen. Bestreiche mit der ersten Portion Creme großzügig zwei der drei Tortenböden und stapele sie aufeinander. Lege den dritten Tortenboden ohne Creme darauf.
  • Gib Kakaopulver zur zweiten Portion Creme und schlage es kurz zu einer homogenen Schokocreme auf. Bestreiche den oberen Tortenboden und den Rand der Torte damit.
  • Bestreue den Rand der Torte mit gemahlenen Mandeln.
  • Verziere die Torte beliebig mit der letzten Portion Creme und stelle sie mindestens 5 Stunden kalt.

Notizen

  • Statt Mandeln gehen andere Nüsse für die Tortenböden.
  • Mit einem Holzspieß** prüfen, ob die Tortenböden fertig gebacken sind.
  • Man kann die Tortenböden auch einzeln nacheinander bei 150 °C Ober- und Unterhitze backen.
  • Sowohl Butter als auch der Milchsirup müssen zimmerwarm sein und beide etwa die gleiche Temperatur haben, bevor sie zusammen zur Creme aufgeschlagen werden, damit sie sich gut verbinden können, und die Creme nicht gerinnt.
  • Die Zeit zum Abkühlen der Tortenböden und des Milchsirups ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der Chreschtschatyk Torte oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes