Anzeige
InReisen

Bulgarien: zwischen Armut & Reichtum, zwischen Tradition & Moderne

Bulgarien: zwischen Armut & Reichtum, zwischen Tradition & Moderne

Kaum ein anderes Land vereint in sich so viele Kontraste wie Bulgarien. Zerfallene alte Häuser neben prächtigen Anwesen, streunende Hunde neben schick angezogenen Vierbeinern auf dem Arm der Besitzer, wohlhabende Menschen neben Armen und Bedürftigen – kaum zu glauben, dass man an ein und demselben Ort auf so viele Gegensätze treffen kann.

Bulgarisches Essen

Obst und Gemüse schmecken in Bugarien wie aus dem eigenen Garten, vor allem wenn es vom Markt kommt. Und Märkte gibt es hier genug, zumindest in kleineren Orten. Denn die meisten Bulgaren, die vom Land kommen, pflanzen eigenes Obst oder Gemüse, das sie dann auf dem Markt verkaufen.

Auch Milch, Käse oder Eier produzieren viele Menschen auf dem Land selbst und verkaufen es direkt ab Hof oder auf dem Markt. Die Produkte schmecken genauso frisch und lecker, wie man es aus der Kindheit kennt.

Lebensmittel auf dem Markt in Bulgarien sind nicht nur leckerer, sondern meistens auch günstiger wie in Supermärkten, sodass man den regionalen Anbau hier gerne mit seinem Einkauf unterstützt.

Während in Großstädten moderne Restaurants, Cafés und Pizzerien die traditionelle Küche verdrängt haben, gibt es in Kleinstädten und Dörfern immer noch günstige Kantinen mit dem traditionellen bulgarischen Essen, zum Beispiel der kalten Gurkensuppe Tarator, kleine Bäckereien, die ihr Gebäck, das unglaublich weich, aromatisch und lecker ist, selber backen, oder Mini-Pizzerien mit einer köstlichen Pizza, an deren Geschmack keine einzige aus der modernen Pizzeria rankommt.

Bulgarien Reisen: Essen

Menschen in Bulgarien

Bulgaren sind herzliche Menschen, besonders die vom Land. Miteinander gehen sie sehr menschlich um. Neben Freundlichkeit wird hier auch Hilfsbereitschaft groß geschrieben. Braucht man Hilfe, dann ist sofort jemand zur Stelle, der hilft. Verbringt man also seinen Urlaub in Bulgarien, ist einem ein gastfreundlicher Empfang garantiert.

Streunende Hunde und Katzen in Bulgarien

Was einen traurig bei einem Urlaub in Bulgarien macht, sind Tiere, die auf der Straße leben. Besonders streunende Hunde gibt es mehr als genug. Oft begleiten solche Hunde einen während der gesamten Wanderung und kommen erschöpft mit einem wieder vom Ausflug zurück. Der Alltag solcher streunender Tiere besteht hauptsächlich daraus nach Futter zu suchen und zu betteln. Vor allem verletzte Tiere oder welche mit Babys tun einem unheimlich leid. Am liebsten würde man sie alle füttern, streicheln und nach Hause mitnehmen. Die meiste Bevölkerung scheint das harte Leben dieser Tiere aber nicht zu interessieren.

Katze und Kitten

Natur in Bulgarien

Die einmalig schöne Landschaft und vielseitige Tier- und Pflanzenwelt machen das Land zu einem Naturparadies. Bulgarien ist reich an Gebirgen, natürlichen Seen und Mineralwässern. Hier befinden sich drei Nationalparks: Rila, Pirin und Zentralbalkan. Dazu kommen zahlreiche Naturschutzgebiete, Naturreservate und Naturparks.

Bulgarien Reisen: Natur

Bulgarische Sprache

Da Bulgarisch eine slawische Sprache ist, sind zahlreiche Begriffe ähnlich oder identisch mit Begriffen aus anderen slawischen Sprachen. Während man in Hotels oder Restaurants mit Englisch weiterkommt, ist unter Einheimischen eher Russisch hilfreich.

Reiseführer für Bulgarien gibt es bei**: Amazon, bücher.de, Thalia

Urlaubstipps für Bulgarien:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail