Anzeige

Blumenkohl-Curry – veganes Rezept mit Kokosmilch für indisches Gericht

Blumenkohl-Curry – veganes Rezept mit Kokosmilch für indisches Gericht

This post is also available on: English

Anzeige

Cremig, herzhaft und himmlisch lecker ist dieses indische Blumenkohl-Curry. Es wärmt mit vielen Gewürzen an kalten Tagen von innen und verzaubert mit seinem unwiderstehlichen Aroma. Außerdem ist das indische Gericht vegan, gesund und macht satt. Ob pur, mit Reis oder mit Fladenbrot serviert – das Blumenkohl-Curry passt perfekt als vollwertige Mahlzeit zum Mittag- oder Abendessen. Im Handumdrehen und aus wenigen Zutaten kannst du es auf den Esstisch zaubern. Ein ausführliches Blumenkohl-Curry Rezept vegan mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Unwiderstehliche Kombination aus Gemüse, Gewürze und Kokosmilch

Blumenkohl und Curry kombinieren in diesem indischen Gericht einfach perfekt miteinander – der leichte, saftige Kohl- und der scharf süße Currygeschmack zusammen vereint. Ideal ergänzt werden sie vom weiteren Gemüse wie Möhre und Paprika. Zusätzliche Gewürze, zum Beispiel Kurkuma, Kreuzkümmel oder Chili dürfen dabei nicht fehlen. Noch würziger und geschmackvoller machen das Curry mit Blumenkohl Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Und für die Cremigkeit der Soße sorgt natürlich Kokosmilch.

Anzeige

Indisches Blumenkohl-Curry vegan

Indisches Blumenkohl-Curry vegan

Dieses Blumenkohl-Curry besteht nur aus pflanzlichen Zutaten und ist somit vegan. Dabei enthält es keine Ersatzprodukte, wie es bei manchen veganen Gerichten der Fall ist, sondern nur viel Gemüse, verschiedene Gewürze, Kokosmilch und Wasser. Geschmacklich wird das Blumenkohl-Curry garantiert nicht nur Veganer überzeugen. Vor allem Liebhaber der indischen Küche und der Curry-Gerichten kommen dabei bestimmt auf ihren Geschmack.

Blumenkohl-Curry mit Kokosmilch

Das Blumenkohl-Curry wird mit Kokosmilch zubereitet, die ihm eine cremige Note verleiht. Außerdem macht sie das Gericht noch aromatischer und geschmacksintensiver. Wenn du das Curry mit Blumenkohl noch cremiger haben willst, kannst du mehr Kokosmilch und weniger Wasser für das Rezept nehmen.

Blumenkohl-Curry mit Kokosmilch

Das Rezept abwandeln

Dieses Blumenkohl-Curry Rezept ist sehr vielseitig. Du kannst es ganz nach deinen Vorlieben abwandeln. Was das Gemüse angeht, habe ich neben Blumenkohl noch Möhre und Paprika verwendet. Stattdessen oder zusätzlich kannst du anderes Gemüse nehmen. Unter anderem passen Kartoffeln, Zucchini, Zuckererbsen oder Süßkartoffeln sehr gut dazu. Kartoffeln und Süßkartoffeln musst du dann vorher schälen und in kleine Würfel schneiden. Zucchini schneidest du entweder in Würfel oder in Scheiben. Du kannst das Curry aber auch nur mit Blumenkohl ohne weiteres Gemüse kochen. Ersetze in diesem Fall am besten Wasser durch Gemüsebrühe im Rezept.

Genauso kannst du beim indischen Gericht mit Gewürzen experimentieren. Würze es einfach so, wie es für dich perfekt schmeckt. Auch die im Rezept angegebene Menge an Gewürzen kannst du beliebig anpassen.

Magst du das Blumenkohl-Curry etwas schärfer, dann tu mehr Ingwer rein. Mehr Knoblauch oder Chili geht natürlich auch.

Das indische Gericht servieren

Du kannst das vegane Blumenkohl-Curry unter anderem mit gekochtem Reis oder gekochten Kartoffeln servieren. Mit Naan Brot schmeckt es genauso köstlich. Aber auch pur ist das indische Gericht sehr lecker und sättigend. Verfeinere es vor dem Servieren eventuell mit frischen Kräutern. Reiche das Curry mit Blumenkohl warm als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen. Das, was übrig bleibt, kannst du im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag auf dem Herd aufwärmen.

Curry mit Blumenkohl

Dieses Curry mit Blumenkohl ist

  • herzhaft,
  • würzig,
  • cremig,
  • aromatisch,
  • sehr lecker,
  • vegan,
  • mit viel Gemüse,
  • gesund,
  • sättigend,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu kochen,
  • ideal als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen.

Blumenkohl-Curry Rezept vegan

Das vegane Blumenkohl-Curry Rezept ist sehr einfach. Blitzschnell zauberst du eine leckere, gesunde und sättigende Mahlzeit auf den Esstisch. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du für das Rezept brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du das Blumenkohl-Curry vegan zubereiten kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Blumenkohl-Curry Rezept benötigst du

Indisches Blumenkohl-Curry kochen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst bratest du Zwiebeln glasig in Kokosöl an. Dann gibst du Knoblauch und Ingwer dazu und bratest es auch kurz an. Nun fügst du das Gewürze hinzu und bratest es unter Rühren wieder ganz kurz, damit sie ihr Aroma entfalten.
  2. Jetzt gibst du das Gemüse dazu und bratest alles zusammen etwa 5 Minuten.
  3. Anschließend fügst du Kokosmilch und Wasser hinzu und köchelst es, bis das Gemüse gar ist, dabei schmeckst du es mit Salz, Pfeffer und Limettensaft ab. Fertig!

Indisches Gericht mit Gemüse

Blumenkohl-Curry kochen: Tipps und Tricks

  • Du kannst das Gericht mit weiteren Gewürzen deiner Wahl verfeinern. Auch die Menge an Gewürzen kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Zusätzlich oder statt Möhre und Paprika kannst du anderes Gemüse dem Gericht hinzufügen. Zum Beispiel passen Kartoffeln, Zucchini, Zuckererbsen oder Süßkartoffeln sehr gut dazu.
  • Statt mit Wasser kannst du das Blumenkohl-Curry mit Gemüsebrühe kochen.
  • Zum Braten kannst du statt Kokosöl ein beliebiges Pflanzenöl nehmen.

Hast du das Blumenkohl-Curry vegan nach diesem Rezept zubereitet? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir das indische Gericht gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf weitere vegane leckere Hauptgerichte bekommen? Probiere doch:

Blumenkohl-Curry – veganes Rezept mit Kokosmilch für indisches Gericht

Blumenkohl-Curry vegan

Cremig, herzhaft und himmlisch lecker ist dieses indische Blumenkohl-Curry. Es wärmt mit vielen Gewürzen an kalten Tagen von innen und verzaubert mit seinem unwiderstehlichen Aroma. Außerdem ist das indische Gericht vegan, gesund und macht satt. Ob pur, mit Reis oder mit Fladenbrot serviert – das Blumenkohl-Curry passt perfekt als vollwertige Mahlzeit zum Mittag- oder Abendessen. Im Handumdrehen und aus wenigen Zutaten kannst du es nach diesem Rezept auf den Esstisch zaubern.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 6

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Teile Blumenkohl in Röschen, schneide Paprika in kleine Würfel, Karotte in dünne Scheiben, Zwiebel klein, hacke Knoblauch und Ingwer fein.
  • Schmilz Kokosöl in einer großen Pfanne. Gib Zwiebel dazu und brate sie glasig an.
  • Gib Knoblauch und Ingwer dazu und brate es unter ständigem Rühren ca. 1 Minute.
  • Gib Currypulver, Kurkumapulver, Kreuzkümmel und Chilipulver dazu und brate es unter ständigem Rühren ca. 1 Minute.
  • Gib Blumenkohl, Möhre und Paprika dazu und brate es bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten.
  • Gib Wasser und Kokosmilch dazu, rühre es gründlich um und köchele es ca. 20 Minuten, bis das Gemüse gar ist, schmecke es dabei mit Salz, Pfeffer und Limettensaft ab.

Notizen

  • Man kann das Gericht mit weiteren Gewürzen verfeinern. Auch die Menge an Gewürzen kann man nach Geschmack anpassen.
  • Zusätzlich oder statt Möhre und Paprika kann man anderes Gemüse dem Gericht hinzufügen. Zum Beispiel passen Kartoffeln, Zucchini, Zuckererbsen oder Süßkartoffeln sehr gut dazu.
  • Statt mit Wasser kann man das Blumenkohl-Curry mit Gemüsebrühe kochen.
  • Zum Braten kann man statt Kokosöl ein beliebiges Pflanzenöl nehmen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung vom Blumenkohl-Curry vegan oben im Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Zeen Social Icons