Berglinsen-Bratklops – einfaches & leckeres Rezept für vegane Küchlein aus Linsen

Mit nur wenigen Zutaten sind diese Berglinsen Bratklops schnell gezaubert. Sie sind vegan und schmecken sehr lecker. Die Linsen Küchlein sind ideal mit einer Beilage oder aufs Brot zum Mittag- oder Abendessen.

Rezept für vegane Berglinsen Bratklops

Zutaten

  • 200 g Berglinsen
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl

Bestelle die Zutaten online bei** Rewe.

Kochzubehör

Zubereitung

Schritt 1: Weiche Berglinsen über Nacht im Wasser ein und gieße es danach ab.

Schritt 2: Püriere Beglinsen zusammen mit Karotte, Zwiebel und Knoblauch, sodass eine homogene Masse entsteht, würze sie mit Salz und Pfeffer. Probiere die Masse aber nicht, da Linsen im rohen Zustand giftig sind.

Schritt 3: Gib etwas Pflanzenöl in eine Pfanne und erhitze sie. Forme aus der Linsen-Masse kleine flache Küchlein und gib sie direkt in die Pfanne. Brate die Beglinsen-Frikadellen bei mittlerer Hitze zuerst von einer, dann von der anderen Seite goldbraun an.

Und schon sind deine Berglinsen Bratklops fertig und können serviert werden.

Die Berglinsen-Bratklops sind

  • saftig,
  • würzig,
  • herzhaft,
  • unheimlich lecker,
  • vegan – ohne tierische Zutaten,
  • gesund,
  • sättigend,
  • warm und kalt köstlich,
  • einfach aus wenigen Zutaten selber zu machen,
  • ideal als Snack oder mit einer Beilage, einem Salat als Hauptgericht.

Berglinsen-Frikadellen selber machen: Tipps und Tricks

  • Du kannst die Linsenmasse mit verschiedenen Gewürzen deiner Wahl abschmecken.
  • Die Knoblauchmenge kannst du nach deinem Geschmack anpassen.
  • Brate die Berglinsen-Bratklops bei schwacher bis mittlerer Hitze, damit sie auch von innen gar werden.

Auch lecker:

Teile diesen Beitrag:
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Berglinsen Bratklops – einfaches & leckeres Rezept für vegane Küchlein
Autor
veröffentlicht am
Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 9 Review(s)
** Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links.
  1. Super Basis für unterschiedliche Dinge. Ich habe etwas Kreuzkümmel dazugegeben und dann geht es geschmacklich Richtung Falafel.
    Mit frischem Dill geht es fast in die Richtung Fischfrikadelle.
    Ich habe der Masse noch 2 EL Haferflocken beigemengt.
    Eine schöne Idee, werde ich sicherlich nochmal machen, vielen Dank!

  2. Hallo ich hätte dazu eine Frage, da man eigentlich Linsen vor der Zubereitung ja immer kochen soll? Wie verhält sich das bei dem Rezept, da Linsen roh giftig sind, reicht das Braten da aus? Liebe Grüße

    1. Liebe Stephi,
      das in Linsen enthaltene giftige Phasin wird beim Erhitzen zerstört – egal ob durch Kochen oder Braten. Diese Berglinsen-Bratklops werden von jeder Seite etwa 10 Minuten gebraten, bis sie bei mittlerer Hitze goldbraun werden. Die Zeit reicht aus, um Phasin zu zerstören. Das Gleiche gilt ja auch für selbstgemachte Falafeln. Sie werden aus rohen Kichererbsen, die auch Phasin enthalten, zubereitet und anschließend nur gebraten.

  3. Hallo 🙂
    Schmecken die Bratklöpse auch kalt und wie lang kann ich die im Kühlschrank aufbeahren? Und wie würde ich sie am besten wieder aufwärmen?

    1. Die Bratklops schmecken sowohl warm als auch kalt lecker. Du kannst sie etwa 3 – 4 Tage im Kühlschrank lagern. Aufwärmen kannst du sie kurz im Backofen, in der Mikrowelle oder auf dem Herd bei schwacher Hitze mit etwas Pflanzenöl in der Pfanne.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zeen Social Icons