InRezepte

Baton “Nareznoj” selber backen – Rezept für sowjetisches ovales Weißbrot

Baton "Nareznoj" selber backen – Rezept für sowjetisches ovales Weißbrot

This post is also available on: English

Unheimlich fluffig, aromatisch und so lecker ist das russische Baton “Nareznoj”. Ob zum Frühstück mit einem herzhaften Brotaufstrich, zum Nachtisch pur oder mit Marmelade, zum Mittagessen mit einer Suppe oder als Sandwich fürs Zwischendurch – das ovale Weißbrot kannst du sehr vielseitig genießen. Außerdem ist es vegan und einfach aus wenigen Zutaten zu backen. Ein ausführliches Baton Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Was ist Baton?

Baton ist ein russisches Weißbrot, das vor allem in der Sowjetunion verbreitet war und immer noch sehr beliebt in Russland ist. Es hat eine längliche ovale Form und mehrere Einschnitte auf der Oberfläche. Das Brot hat innen eine fluffige, feinporige Krume und außen eine sehr dünne knusprige Kruste. Der Baton-Teig wird mit Vorteig zubereitet und besteht aus Mehl, Hefe, Wasser oder Milch, Zucker, Salz sowie unbedingt Margarine oder alternativ Butter. Die Hefemenge ist dabei gering, wodurch der Vorteig und auch der Teig eine längere Zeit zum Aufgehen brauchen.

Russisches ovales Weißbrot

Verschiedene Baton-Sorten

Es gibt viele verschiedene Sorten von Baton. Die klassische Variante ist wohl das Baton “Nareznoj”, was aus dem Russischen übersetzt sowas wie “geschnittenes” bedeutet. Für dieses Weißbrot findest auch das Rezept hier weiter unten. Weitere Sorten sind unter anderem Baton “Ljubitelskij” und Baton “Molotschnyj”. Das Baton “Ljubitelskij” enthält mehr Zucker als das Baton “Nareznoj” und ist damit eher zum Nachtisch, als Alternative zu einem süßen Brötchen, geeignet. Das Baton “Molotschnyj” wird, wie sein Name, der übersetzt “Milchbaton” bedeutet, schon sagt, mit Milch zubereitet.

Teig mit wenig Hefe und langer Ruhezeit

Der Hefeteig für das russische Baton enthält wenig Hefe und braucht dafür eine längere Zeit zum Aufgehen an einem warmen Ort. Er wird mit Vorteig zubereitet, der etwa 2,5 Stunden ruhen muss. Anschließend braucht der Teig selber etwa 1,5 Stunden und danach das Brot etwa 1 Stunde zum Aufgehen. Das lange Warten lohnt sich aber auf jeden Fall. Denn du wirst am Ende mit einem himmlisch fluffigen und aromatischen Weißbrot belohnt. Genau diesen langen Ruhezeiten ist der typische Geschmack und das Aroma vom Baton zu verdanken.

Russisches Baton

Russisches ovales Weißbrot vegan

Nach dem klassischen Rezept wird der Teig für das Baton “Nareznoj” mit Margarine zubereitet. Verwende dafür am besten vegane Bio-Margarine, zum Beispiel Alsan-Bio**, damit dein Baton vegan wird. Alternativ kannst du Margarine natürlich durch Butter ersetzten, wenn du nicht unbedingt ein veganes Weißbrot backen willst.

Unterschied zum Baguette

Zwar sehen russisches Baton und französisches Baguette etwas ähnlich aus, haben aber gleichzeitig ihre Unterschiede, was den Geschmack, die Konsistenz, die Optik und die Zubereitungsart angeht. Der Baton-Teig wird im Gegensatz zum Baguette-Teig mit Butter oder Margarine zubereitet. Auch muss der Teig für das russische Weißbrot Zucker enthalten und an einem warmen Ort aufgehen. Während der Hefeteig für Baton richtig geknetet werden muss, darf man den Baguette-Teig nur sanft falten. Von der Konsistenz her ist russisches Baton feinporig, während französisches Baguette grobporig ist. Beide Brote haben eine knusprige obere Schicht, obwohl die Kruste vom Baguette etwas dicker und knuspriger ist. Dafür ist die Kruste vom Baton dünner und zarter.

Sowjetisches Baton

Baton “Nareznoj” servieren und aufbewahren

Das russische Baton “Nareznoj” kann sehr vielseitig serviert werden. Es schmeckt sowohl süß als auch herzhaft lecker. Zum Beispiel kannst das Weißbrot zum Frühstück mit würzigen oder süßen Brotaufstrichen, unter anderem mit Butter, Hummus, selbstgemachter Nutella, servieren. Sandwiches daraus schmecken köstlich und sind perfekt zum Mitnehmen. Auch zu Suppen kannst du das Weißbrot reichen. Vor allem zum russischen Borschtsch passt es perfekt. Aber auch zum Nachtisch, zum Beispiel mit Marmelade und einer Tasse Tee, ist das Baton ideal. Sogar pur mit Kaffee oder Tee schmeckt es köstlich. Sowjetische Kinder haben übrigens das Weißbrot mit Marmelade und einem Glas Milch geliebt. Statt Kuhmilch kannst du es genauso mit Pflanzenmilch probieren, zum Beispiel mit selbstgemachter MandelmilchKokosmilch oder Sojamilch.

Bewahre das Baton luftdicht verpackt im Kühlschrank auf. Es bleibt ziemlich lange frisch und schmeckt in den nächsten Tagen genauso lecker wie nach dem Backen. Du kannst es etwa über 5 Tage genießen.

Dieses Baton ist

  • vegan,
  • sehr fluffig,
  • weich,
  • köstlich,
  • feinporig,
  • aromatisch,
  • mit dünner knuspriger Kruste,
  • nicht süß im Gegensatz zu einigen anderen Baton-Sorten,
  • perfekt mit süßen und herzhaften Brotaufstrichen, zu Suppen, für Sandwiches.

Das russische Weißbrot

  • besteht aus Hefeteig mit Vorteig und wenig Hefe, der ausreichend Zeit zum Aufgehen braucht,
  • ist einfach aus ein paar gängigen Zutaten zu backen,
  • bleibt lange frisch,
  • kann vielseitig serviert werden.

Rezept für Baton “Nareznoj”

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du das russische Baton “Nareznoj” selber backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Rezept brauchst du nur Mehl, Frischhefe, lauwarmes Wasser, vegane Margarine, Zucker und Salz.

Baton “Nareznoj” backen: so geht es

  1. Für den Vorteig Frischhefe in lauwarmem Wasser auflösen, etwas Mehl hinzufügen und zu einem matschigen und sehr klebrigen Teig kneten. Den Vorteig an einem warmen Ort 2,5 Stunden gehen lassen.
  2. Für den Teig Zucker und Salz in lauwarmem Wasser auflösen und zum Vorteig geben. Das restliche Mehl hinzufügen und zu einem festen Teig kneten. Margarine in den Teig einkneten und den Teig etwa 10 Minuten durchkneten. Danach den Teig 1 Stunde gehen lassen, kurz durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. Zwei Batone aus dem Teig formen und 1 Stunde gehen lassen. Danach mit lauwarmem Wasser bestreichen, mehrmals schräg einschneiden und bei 190 °C ca. 25 Minuten backen, dabei einen hintzebeständigen Behälter mit einer kleinen Menge Wasser auf den Boden des Backofens hinstellen. Fertig!

Veganes Weißbrot russisch

Russisches Baton backen: mit diesen Tipps und Tricks gelingt es dir

  • Wasser sowohl für den Vorteig als auch für den Teig muss lauwarm sein. Es darf nicht kalt und auch nicht heiß sein.
  • Margarine für den Teig muss zimmerwarm sein. Hol sie deswegen vorher schon aus dem Kühlschrank raus und lass sie eine Weile bei Zimmertemperatur liegen.
  • Der Vorteig muss sehr klebrig und matschig sein. Dabei kann die im Rezept angegebene Wassermenge abweichen. Ist dein Vorteig zu fest oder trocken, füge noch etwas lauwarmes Wasser hinzu. Ist er zu flüssig, gib noch etwas Mehl dazu.
  • Der Teig ohne Margarine muss fest, aber nicht trocken und auch nicht matschig sein. Dabei kann die im Rezept angegebene Wassermenge wieder abweichen. Ist dein Teig zu fest oder trocken, gib noch etwas lauwarmes Wasser dazu. Ist er zu matschig, füge noch etwas Mehl hinzu. Nach dem Einkneten der Margarine in den Teig wird er weicher.
  • Es ist wichtig, den Hefeteig gründlich, also etwa 10 Minuten, durchzukneten.
  • Lass unbedingt sowohl dem Vorteig als auch dem Teig ausreichend Zeit zum Aufgehen, damit das Brot am Ende fluffig und aromatisch wird.
  • Bestreiche das Weißbrot vor dem Backen mit lauwarmem und nicht mit kaltem Wasser, damit es nicht zusammenfällt.
  • Das russische Weißbrot muss nur in den ersten Minuten mit Dampf und danach in einem trockenen Backofen gebacken werden. Gib deswegen nicht zu viel Wasser in den hitzebeständigen Behälter auf dem Boden des Backofens. Eine kleine Tasse reicht dafür aus. Das Wasser muss dabei heiß sein.

Hast du das Baton “Nareznoj” nach diesem Rezept selber gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir das russische ovale Weißbrot gelungen und geschmeckt hat.

Lust auf weitere leckere vegane Brot- und Brötchen-Rezepte? Probiere auch:

Baton "Nareznoj"

Baton "Nareznoj"

Unheimlich fluffig, aromatisch und so lecker ist das russische Baton "Nareznoj". Ob zum Frühstück mit einem herzhaften Brotaufstrich, zum Nachtisch pur oder mit Marmelade, zum Mittagessen mit einer Suppe oder als Sandwich fürs Zwischendurch – das ovale Weißbrot kannst du sehr vielseitig genießen. Außerdem ist es vegan und nach diesem Rezept einfach aus wenigen Zutaten zu backen.
Vorbereitungszeit 50 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Ruhezeit 4 Stdn. 30 Min.
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Snack
Land & Region Russisch
Portionen 2 Stück

Zutaten
  

für den Vorteig

  • ca. 150 ml Wasser (lauwarm)
  • 230 g Mehl
  • 5 g Frischhefe

für den Teig

  • Vorteig
  • ca. 100 ml Wasser (lauwarm)
  • 270 g Mehl
  • 18 g vegane Margarine (zimmerwarm)
  • 20 g Zucker
  • 8 g Salz
  • Wasser zum Bestreichen (lauwarm)

Anleitungen
 

Zubereitung des Vorteiges

  • Gib lauwarmes Wasser in eine große Rührschüssel und löse darin Frischhefe auf.
  • Gib Mehl dazu und knete es zu einem sehr klebrigen, matschigen Teig. (Ist dein Vorteig zu fest, gib noch etwas lauwarmes Wasser dazu. Beachte dafür meine Tipps und Tricks hier oben im Beitrag.) Decke den Vorteig mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 2,5 Stunden gehen.

Zubereitung des Teiges

  • Löse Zucker und Salz in lauwarmem Wasser auf, gib es zum Vorteig und verrühre es zu einer homogenen Masse.
  • Gib Mehl dazu und knete es zu einem festen Teig. (Ist dein Teig zu trocken, füge noch eine kleine Menge lauwarmes Wasser hinzu. Beachte auch hier meine Tipps und Tricks oben im Beitrag.)
  • Knete weiche Margarine in den Teig ein. Knete den Teig anschließend ca. 10 Minuten durch, decke ihn mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 1 Stunde gehen. Knete ihn danach kurz durch und lass ihn weitere 30 Minuten gehen.
  • Teile den Teig in zwei gleich große Stücke, forme jedes Stück zu einer Kugel und lass die beiden Teigkugeln auf der Arbeitsfläche 15 Minuten ruhen.
  • Rolle zuerst eine Teigkugel zu einem langen, ovalen Fladen aus und rolle den Fladen von der kurzen Seite her zu einer kurzen Rolle auf. Verschließe fest die "Naht" bei der Rolle, forme die beiden Enden etwas spitze und lege das Baton mit der "Naht" nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Forme die zweite Teigkugel genauso zu einem Baton und lege es auf das Backblech neben dem ersten Baton, lass dabei ausreichend Abstand zwischen ihnen. Decke die Batone mit Backpapier und dann mit Handtuch zu und lass sie an einem warmen Ort 1 Stunde gehen.
  • Bestreiche die beiden Batone mit lauwarmem Wasser und schneide sie jeweils etwa fünf Mal schräg ein (jeder Schnitt etwa 1 cm tief).
  • Stelle einen hitzebeständigen Behälter auf den Boden des Backofens und heize den Ofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vor. Schiebe das Backblech mit den Batonen in den Backofen, gib eine kleine Tasse heißes Wasser in den Behälter auf dem Boden des Ofen und schließe sofort die Backofentür. Backe die Batone ca. 25 Minuten.
  • Decke die heißen Batone auf dem Backblech mit einem trockenen Handtuch zu, direkt nachdem du sie aus dem Backofen geholt hast, und lass sie etwas abkühlen.

Notizen

  • Wasser sowohl für den Vorteig als auch für den Teig muss lauwarm (nicht kalt und nicht heiß) sein.
  • Die Margarine für den Teig muss zimmerwarm sein.
  • Der Vorteig muss sehr klebrig und matschig sein. Dabei kann die angegebene Wassermenge abweichen. Ist der Vorteig zu fest oder trocken, noch etwas lauwarmes Wasser hinzufügen. Ist er zu flüssig, noch etwas Mehl dazugeben.
  • Der Teig ohne Margarine muss fest, aber nicht trocken und auch nicht matschig sein. Dabei kann die angegebene Wassermenge wieder abweichen. Ist der Teig zu fest oder trocken, noch etwas lauwarmes Wasser dazugeben. Ist er zu matschig, noch etwas Mehl hinzufügen. Nach dem Einkneten der Margarine in den Teig wird er weicher.
  • Das russische Weißbrot muss nur in den ersten Minuten mit Dampf und danach in einem trockenen Backofen gebacken werden. Deswegen nicht zu viel Wasser in den hitzebeständigen Behälter auf dem Boden des Backofens geben. Eine kleine Tasse reicht dafür aus. Das Wasser muss dabei heiß sein.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks fürs Backen des Batons "Nareznoj" oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!