InRezepte

Bananenmuffins – schnelles Rezept für fluffige Muffins mit Bananen

Bananenmuffins – schnelles Rezept für fluffige Muffins mit Bananen

This post is also available on: English

Fluffig, saftig und unglaublich lecker schmecken diese Bananenmuffins. Außerdem sind sie sehr aromatisch und blitzschnell aus wenigen Zutaten zu backen. Das Kleingebäck ist ideal zum Nachtisch mit einer Tasse Kaffee oder Tee, zum Naschen zwischendurch, zum Mitnehmen oder auch für eine Party. Ein ausführliches Bananenmuffins Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Welche Bananen sind für das Rezept geeignet?

Für das Bananenmuffins Rezept brauchst du reife oder überreife Bananen. Sie müssen braune Flecken haben oder komplett braun sein. Grüne oder gelbe Bananen eignen sich nicht für das Rezept, denn sie haben eine andere Konsistenz und einen anderen Geschmack als reife Bananen. Wenn du also viele überreife Bananen zu Hause hast, die keiner mehr essen will, solltest du sie nicht wegschmeißen. Du kannst daraus nämlich diese köstlichen Muffins backen.

Fluffige Bananenmuffins

10-Minuten-Muffins

Um diese Muffins zu zubereiten brauchst du nur ca. 10 Minuten. Du musst einfach alle Zutaten nacheinander zum Rührteig mischen und ihn dann auf die Muffinbackform verteilen. Anschließend müssen die Muffins mit Bananen noch etwa 20 Minuten im Ofen gebacken werden. Und schon sind sie fertig und können vernascht werden.

Fluffig saftige Konsistenz

Die Bananenmuffins sind besonders lecker, weil sie sowohl fluffig als auch saftig sind. Wenn du also Muffins mit so einer Konsistenz liebst, solltest du diese unbedingt probieren. Ich bin mir sicher, dass du und deine Lieben von diesem Gebäck begeistert sein werden. Auch Kinder lieben es. Wenn du aber eher auf gesunde Bananenmuffins stehst, die saftig und nussig schmecken, ohne industriellen Zucker und ohne Weizenmehl auskommen, dann sind meine veganen Bananenmuffins perfekt für dich.

Fluffig saftiges Kleingebäck

Diese Bananenmuffins sind

  • fluffig,
  • saftig,
  • weich,
  • aromatisch,
  • sehr lecker,
  • einfach und schnell aus ein paar gewöhnlichen Zutaten zu backen,
  • perfekt zum Nachtisch mit Kaffee, Tee, zum Naschen, Mitnehmen oder für eine Party,
  • ideale Möglichkeit überreife Bananen zu verarbeiten.

Bananenmuffins Rezept

Diese Bananenmuffins sind blitzschnell zu backen. Das Rezept ist sehr einfach, und du brauchst nur ein paar gängige Zutaten dafür, die du wahrscheinlich schon zu Hause hast.  Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung der Muffins abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Bananenmuffins backen kannst, findest du wie immer hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Bananenmuffins Rezept brauchst du natürlich Bananen. Sie müssen sehr reif sein. Mit grünen Bananen klappt es nicht. Dann benötigst du noch weiche Butter, Zucker, Eier, Mehl, Backpulver** und Vanille. Zuerst schlägst du Butter mit Zucker und Vanille ein paar Minuten auf. Dann gibst du mit einer Gabel zerdrückte Bananen dazu und verrührst es. Nun fügst du Eier hinzu und verrührst es wieder. Am Ende rührst du noch Mehl mit Backpulver kurz unter, verteilst den Teig auf die Muffinförmchen und schiebst sie zum Backen in den Backofen. Fertig!

Muffins mit Bananen

Bananemuffins backen: Tipps und Tricks

  • Verwende sehr reife oder überreife Bananen, die braune Flecken haben oder komplett braun sind. Gelbe oder grüne Bananen sind dafür ungeeignet.
  • Die im Rezept angegebene Zuckermenge kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Wichtig ist den Teig nur kurz und nicht zu lange zu rühren, nachdem Mehl zu den anderen Zutaten hinzugefügt wurde. Es reicht aus, wenn die Zutaten kurz zu einer homogenen Masse vermischst werden. Wenn du zu lange rührst, könnten deine Muffins mit Bananen am Ende gummiartig, fest und nicht fluffig schmecken.
  • Zum Backen der Bananenmuffins benötigst du eine Muffinbackform. Ich hatte ein Muffinbackblech verwendet, das du online zum Beispiel bei** Amazon bestellen kannst.
  • Wenn du keine Silikonmuffinform verwendest und die Muffinbackförmchen nicht mit Muffin-Papierbackformen auslegen willst, solltest du die Backform unbedingt gründlich einfetten und mit Mehl bestäuben, damit du die Muffins nach dem Backen leicht aus der Form rausholen kannst.
  • Prüfe mit einem Zahnstocher, ob die Bananenmuffins fertig gebacken sind. Führe dafür in die Mitte eines der Muffins kurz einen Zahnstocher ein und schaue, ob er fast sauber rauskommt. Bleibt der Zahnstocher in rohen Teig verschmiert, musst du die Muffins noch backen. Bleiben nur ein paar saftige Krümel am Zahnstocher, sind die Muffins mit Bananen fertig. Kommt der Zahnstocher trocken raus, könnte sein, dass du sie zu lange gebacken hast, sodass sie fest schmecken könnten.
  • Bewahre die Bananenmuffins in einem luftdicht verschließbaren Behälter, zum Beispiel in einer Tupperdose**, im Kühlschrank auf. Sie sind etwa 5 Tage haltbar.

Gebäck mit Bananen

Hast du diese fluffigen Bananenmuffins nach dem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir das Gebäck gelungen und geschmeckt hat.

Lust auf weitere leckere Muffins – ob süß oder herzhaft? Probiere auch:

Bananenmuffins Rezept

Bananenmuffins Rezept

Fluffig, saftig und unglaublich lecker schmecken die Bananenmuffins. Außerdem sind sie sehr aromatisch und nach diesem Rezept blitzschnell aus wenigen Zutaten zu backen. Das Kleingebäck ist ideal zum Nachtisch mit einer Tasse Kaffee oder Tee, zum Naschen zwischendurch, zum Mitnehmen oder auch für eine Party.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Amerikanisch
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Muffinbackform

Zutaten
  

  • 3 reife Bananen
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 2 Eier
  • 120 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • Vanille
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Einfetten der Backform
  • Mehl zum Bestäuben der Backform

Anleitungen
 

  • Fette die Muffinbackform mit Butter ein und bestäube sie mit Mehl, klopfe dabei das überschüssige Mehl ab.
  • Schlage weiche Butter, Zucker, Vanille und Salz ca. 3 - 4 Minuten zu einer luftig cremigen, weißen Masse auf.
  • Zerdrücke Bananen mit einer Gabel, gib sie zur Butter-Zucker-Masse und schlage es kurz zu einer homogenen Masse auf.
  • Gib Eier dazu und schlage es wieder kurz zu einer homogenen Masse auf.
  • Vermische Mehl mit Backpulver, füge es der Bananenmasse hinzu und verrühre es kurz und zügig zu einem homogenen zähflüssigen Teig.
  • Fülle die Muffinbackform zu etwa 2/3 mit dem Teig und backe die Bananenmuffins im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten.

Notizen

  • Sehr reife oder überreife Bananen, die braune Flecken haben oder komplett braun sind, verwenden.
  • Die Zuckermenge kann nach Geschmack angepasst werden.
  • Den Teig nur kurz und nicht zu lange rühren, nachdem Mehl zu den anderen Zutaten hinzugefügt wurde. Es reicht aus, wenn die Zutaten kurz zu einer homogenen Masse vermischst werden.
  • Mit einem Zahnstocher prüfen, ob die Bananenmuffins fertig gebacken sind.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der fluffigen Bananenmuffins oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!