InRezepte

Aprikosen-Hefekranz – gefüllt mit Marmelade und Trockenfrüchten

Aprikosen-Hefekranz – gefüllt mit Marmelade und Trockenfrüchten

This post is also available on: English

Fruchtig, saftig und fluffig zugleich schmeckt dieser Aprikosen-Hefekranz. Wie aus Herzchen geflochten ist er ein Hingucker auf dem Esstisch und passt perfekt für die Ostertage. Aber auch das ganze Jahr über schmeckt er köstlich mit Tee oder Kaffee zu Nachtisch nach dem Essen. Ein ausführliches Aprikosen-Hefekranz Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Eine Kombination aus fluffigem Hefeteig und fruchtiger Füllung

Der Aprikosen-Hefekranz besteht aus einem himmlisch fluffigen Hefeteig. Er schmeckt sehr weich und gleichzeitig saftig. Die Füllung aus getrockneten Aprikosen, Rosinen und Aprikosenmarmelade ist fruchtig und süß. Sie kombiniert perfekt mit dem kaum gesüßten Teig.

Gefüllten Osterkranz backen

Ideales Gebäck zu Ostern

Ein Hefekranz passt vor allem natürlich zu Ostern perfekt. Dieses Gebäck versüßt nicht nur geschmacklich die Feiertage, sondern schmückt auch optisch deinen Ostertisch. Denn der wie aus vielen gefüllten Herzen geformte Kranz ist einfach ein Hingucker auf dem Esstisch und lässt garantiert niemanden kalt.

Füllung-Alternativen für den Aprikosen-Hefekranz

Den süßen Hefekranz habe ich mit Aprikosenmarmelade, getrockneten Aprikosen und Rosinen gefüllt. Die drei Zutaten wurden dafür zusammen zu einer feinen Masse püriert. Alternativ kannst du den Osterkranz nur mit Marmelade füllen. Statt Aprikosenmarmelade geht auch eine andere Marmelade, die aber eine feste Konsistenz haben sollte. Oder fülle den Hefekranz mit gemahlenen Nüssen, mit Marzipan oder Mohn. Auch mit einer Mischung aus Zimt und Zucker schmeckt er köstlich. Wenn du trockene Zutaten zum Füllen des Kranzes verwendest bestreiche den ausgerollten Hefeteig leicht mit Wasser oder weicher Butter, bevor du die Füllung darauf verteilst, damit sie gut am Teig haftet.

Osterkranz mit Aprikosen

Gefüllten Aprikosen-Osterkranz formen

Ich habe den gefüllten Hefekranz so geflochten, als ob er aus vielen Herzen bestehen würde. Wie das geht, kannst du auch auf den Schritt-für-Schritt-Bildern hier weiter unten sehen. Du kannst das Gebäck aber auch anders formen. Mache zum Beispiel aus der Rolle einen Ring und backe ihn so, ohne ihn aufzuschneiden. Oder flicht einen Zopf aus der mit Marmelade und Trockenfrüchten gefüllten Rolle.

Dieser Aprikosen-Hefekranz ist

  • fluffig,
  • weich,
  • saftig,
  • fruchtig,
  • süß,
  • aromatisch,
  • sehr lecker,
  • einfach aus gängigen Zutaten zu backen,
  • ideal als Ostergebäck oder zum Nachtisch unter der Woche,
  • ein Hingucker auf dem Esstisch.

Mit Marmelade und Trockenfrüchten gefüllter Hefekranz

Einfaches Aprikosen-Hefekranz Rezept

Das Rezept für den Aprikosen-Hefekranz ist sehr einfach, nimmt aber etwas Zeit in Anspruch, weil der Hefeteig ja aufgehen muss. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du für das Rezept benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du den mit Marmelade und Trockenfrüchten gefüllten Osterkranz backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Vorteig brauchst du

Für den Teig nimmst du

  • den ganzen Vorteig,
  • Mehl,
  • lauwarme Milch,
  • zimmerwarmen Kefir (oder alternativ Naturjoghurt),
  • zimmerwarmes Ei,
  • Zucker,
  • zimmerwarme Butter
  • und Vanille.

Für die Füllung benötigst du

  • getrocknete Aprikosen** und Rosinen** – in Rum und heißem Wasser für etwa 1 Stunde eingelegt und dann abgetropft,
  • feste Aprikosenmarmelade.

Gefüllten Aprikosen-Hefekranz backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Die vier Zutaten verrührst du zuerst zum Vorteig und lässt ihn ca. 20 Minuten gehen. Dann fügst du die Zutaten für den Teig außer Kefir, Butter und Mehl hinzu. Danach rührst du abwechselnd Kefir und Mehl unter und knetest es am Ende zu einem weichen Teig. Anschließend knetest du Butter in den Teig ein und lässt ihn 1,5 Stunden gehen.
  2. Für die Füllung pürierst du die Trockenfrüchte und verrührst sie mit Marmelade.
  3. Nun rollst du den Teig zu einem langen Rechteck aus, verteilst die Füllung darauf, rollst es auf und formst es zu einem Kranz, wie auf den Bildern gezeigt, den du dann 20 Minuten aufgehen lässt. Den gefüllten Hefekranz bestreichst du mit einem verquirlten Ei und backst ihn bei 170 °C ca. 30 Minuten. Fertig!

Aprikosen-Hefekranz backen Schritt für Schritt

Aprikosen-Hefekranz backen: Tipps und Tricks

  • Wichtig ist, dass Milch lauwarm und die restlichen Zutaten zimmerwarm sind, damit der Hefeteig schnell aufgehen kann.
  • Kefir kannst du durch Naturjoghurt ersetzen.
  • Statt Trockenhefe** kannst du Frischhefe nehmen. Für das Rezept hier unten brauchst du dann 22 g davon.
  • Die im Rezept angegebene Mehlmenge kann abweichen. Füge die letzte Portion Mehl deswegen nach und nach hinzu, bis der Hefeteig die richtige Konsistenz bekommt. Er soll sehr weich und vor dem Durchkneten etwas klebrig, aber nicht matschig und auch nicht zu fest oder trocken sein.
  • Statt Aprikosenmarmelade kannst du eine andere beliebige feste Marmelade für die Füllung nehmen.
  • Statt getrocknete Aprikosen und Rosinen kannst du andere Trockenfrüchte verwenden.
  • Die Trockenfrüchte kannst du auch über Nacht in Rum einweichen.

Hast du den Aprikosen-Hefekranz nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der gefüllte Osterkranz gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf mehr süßes Hefegebäck bekommen? Probiere doch:

Aprikosen-Hefekranz – gefüllt mit Marmelade und Trockenfrüchten

Aprikosen-Hefekranz

Fruchtig, saftig und fluffig zugleich schmeckt der Aprikosen-Hefekranz. Wie aus Herzchen geflochten ist er ein Hingucker auf dem Esstisch und passt perfekt für die Ostertage. Aber auch das ganze Jahr über schmeckt er köstlich mit Tee oder Kaffee zu Nachtisch nach dem Essen. Nach diesem Rezept backst du den gefüllten Hefekranz selber.
Vorbereitungszeit 50 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gehzeit des Teiges 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 16

Zutaten
  

für den Vorteig

für den Teig

  • Vorteig
  • 100 ml Kefir (zimmerwarm)
  • 100 ml Milch (lauwarm)
  • 70 g Zucker**
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 50 g Butter (zimmerwarm)
  • ca. 480 g Mehl**
  • Vanille
  • 1/3 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

für die Füllung

zum Bestreichen

  • 1 Ei (zimmerwarm)

Anleitungen
 

Zubereitung des Vorteiges

  • Löse Trockenhefe und Zucker in lauwarmer Milch auf.
  • Gib Mehl dazu, rühre es um und lass den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.

Zubereitung des Teiges

  • Verrühre Milch, Ei, Zucker, Vanille und Salz und rühre es dem Vorteig unter.
  • Rühre nun abwechselnd Kefir und Mehl dem Vorteig unter. Gib anschließend das restliche Mehl portionsweise nach und nach dazu und knete es zu einem weichen, etwas klebrigen Teig.
  • Knete weiche Butter in den Teig ein und knete den Teig anschließend ca. 10 Minuten durch, sodass er elastisch und geschmeidig wird. Lass ihn zugedeckt an einem warmen Ort 1,5 Stunden gehen.

Zubereitung der Füllung

  • Gib getrocknete Aprikosen und Rosinen in eine Rührschüssel, übergieße sie mit Rum und heißem Wasser und lass sie zugedeckt ca. 1 Stunde ziehen.
  • Tropfe die Aprikosen und Rosinen gründlich ab und püriere sie.
  • Gib Aprikosenmarmelade zum Fruchtpüree und verrühre es zu einer homogenen Masse.

Zubereitung des Hefekranzes

  • Bestäube die Arbeitsfläche mit Mehl und rolle den Teig ca. 0,5 cm dick zu einem langen Rechteck aus.
  • Verteile gleichmäßig die Aprikosen-Füllung auf dem Teig und rolle ihn von der langen Seite her auf.
  • Forme die Rolle zu einem Kranz, indem du ihre Enden verbindest, und lege den Kranz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Schneide den Kranz von der Außenseite her in ca. 3 cm brete Streifen an und lass dabei von innen jedes Mal einen Abstand von etwa 2 cm.
  • Drehe jeweils zwei nebeneinander liegende Teig-Streifen nach außen mit dem Schnitt nach oben um, sodass jedes Mal ein Herz entsteht. (Siehe dazu die Schritt-für-Schritt-Bilder hier oben.)
  • Lass den Aprikosen-Hefekranz an einem warmen Ort 20 Minuten gehen, bestreiche ihn danach mit einem verquirlten Ei und backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten.

Notizen

  • Kefir kann man durch Naturjoghurt ersetzen.
  • Statt Trockenhefe** gehen Frischhefe. Für das Rezept braucht man dann 22 g davon.
  • Die angegebene Mehlmenge kann abweichen. Die letzte Portion Mehl deswegen nach und nach hinzufügen, bis der Hefeteig die richtige Konsistenz bekommt. Er soll sehr weich und vor dem Durchkneten etwas klebrig, aber nicht matschig und auch nicht zu fest oder trocken sein.
  • Die Trockenfrüchte kann man auch über Nacht in Rum einweichen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen des Aprikosen-Hefekranzes oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes